Foto: Fotolia.com/freshidea
KI befasst sich mit Methoden, die einen Computer in die Lage versetzten, Aufgaben zu lösen, deren Bewältigung in der Regel die Intelligenz eines Menschen fordern würde. Das Ziel ist es einen Computer zu entwickeln, der wie ein Mensch agieren kann und Probleme lösen, Emotionen empfinden und kreativ denken kann. Doch diese Ziele der KI-Forschung sind bis heute noch nicht erreicht.
Grundsätzlich werden zwei Arten von Künstlicher Intelligenz unterschieden: Zum einen die "schwache" KI, bei der es darum geht mit dem Computer konkrete Anwendungsprobleme zu lösen. Hier sind Anwendungen gemeint, zu deren Lösung eine gewisse Form von Intelligenz benötigt wird.
Allerdings simuliert der Computer hierbei die Intelligenz nur. Zum anderen gibt es die "starke" KI. Bei ihr spielt insbesondere die Schaffung von Bewusstsein und ein tieferes Verständnis von Intelligenz eine Rolle. Angestrebt ist es, bei der "starken" KI die Intelligenz eines Computers so weit zu entwickeln, dass sie sich durch eine Art von Bewusstsein auszeichnet. In diesem Fall ist der Computer intelligent.
weitere Themen
Unmengen von Daten entsorgen
vor 4 Tagen

Wie Künstliche Intelligenz dem "Desktop-Messie" helfen soll


Für den Einsatz von Technologie
vor 5 Tagen

Google-Chef fordert rasche Regeln für Gesichtserkennung


Amazon-Technikchef
vor 6 Tagen

"Lernende Computer sind noch lange auf menschliche Hilfe angewiesen"


Intelligenz im Handel
13.01.2020

Wie der B2B E-Commerce von KI profitieren kann


Gerfried Stocker
11.01.2020

"Datenhumanismus statt Datenkapitalismus in Europa"



Angst und Unwissen schwinden
08.01.2020

KI wird 2020 zur Normalität in Unternehmen


Laut Alexander Dobrindt
07.01.2020

Estland als Vorbild für die Digitalisierung


Technologie-Konzern
07.01.2020

Bosch will bis 2025 bei allen Produkten auf KI setzen


Neuronale Netze
17.12.2019

BMW gibt KI-Algorithmen als Open Source frei


Start-up vorgestellt
16.12.2019

Datenbasierte Preis­optimierung mit Buynomics