Foto: Fotolia.com/freshidea
KI befasst sich mit Methoden, die einen Computer in die Lage versetzten, Aufgaben zu lösen, deren Bewältigung in der Regel die Intelligenz eines Menschen fordern würde. Das Ziel ist es einen Computer zu entwickeln, der wie ein Mensch agieren kann und Probleme lösen, Emotionen empfinden und kreativ denken kann. Doch diese Ziele der KI-Forschung sind bis heute noch nicht erreicht.
Grundsätzlich werden zwei Arten von Künstlicher Intelligenz unterschieden: Zum einen die "schwache" KI, bei der es darum geht mit dem Computer konkrete Anwendungsprobleme zu lösen. Hier sind Anwendungen gemeint, zu deren Lösung eine gewisse Form von Intelligenz benötigt wird.
Allerdings simuliert der Computer hierbei die Intelligenz nur. Zum anderen gibt es die "starke" KI. Bei ihr spielt insbesondere die Schaffung von Bewusstsein und ein tieferes Verständnis von Intelligenz eine Rolle. Angestrebt ist es, bei der "starken" KI die Intelligenz eines Computers so weit zu entwickeln, dass sie sich durch eine Art von Bewusstsein auszeichnet. In diesem Fall ist der Computer intelligent.
weitere Themen
Datenschutzregulierung
vor 3 Stunden

DSGVO prägt Digitalbranche 2018 am stärksten


Internet of Things
vor 1 Tag

Amazon plant Deutschland-Launch der Sprach-Mikrowelle


Digitalministerium gefordert
03.12.2018

FDP kritisiert Digital-Gipfel und will mehr Tatkraft sehen


Empfang von Geodaten
28.11.2018

Amazons Cloud-Dienst AWS startet Satelliten-Service


Beispiele
27.11.2018

Wie Unternehmen Roboter im Kundenkontakt testen



Prognose
22.11.2018

5 Thesen zum Handel der Zukunft


Tablette und Tablet
21.11.2018

Wie Pharmakonzerne an ihrer digitaler Zukunft basteln


Google Cloud Summit in München
21.11.2018

Google singt Loblied auf die Cloud


Test in Japan
20.11.2018

Deutsche Post erfolgreich mit neuen Zustell-Robotern


In Konkurrenz zu USA und China
15.11.2018

FDP will Expertenlücke im Bereich Künstliche Intelligenz schließen