INTERNET WORLD Logo Abo
Dark Mode

User Experience Wie Unternehmen den "Dark Mode" in E-Mails und Newslettern nutzen können

on fear1ess
on fear1ess

Der "Dark Mode" findet in Social Media zunehmend Verbreitung. Auch in E-Mails und Newslettern kommt er zur Anwendung. Wir erklären, warum Unternehmen sich mit dieser Optimierung ihres E-Mail- und Newsletter-Auftritts befassen sollten.

Von Georg Klemm, Head Of Creation in der Plan.Net Connect

Seit der Dark Mode Anfang 2020 von iOS und Android als optionale Darstellung integriert wurde, erfreut er sich zunehmend großer Beliebtheit. Digitale Inhalte können seither im Dunkelmodus statt auf strahlendem Weiß dargestellt werden. Diese individuell auswählbare Ansicht spart vor allem Strom und erhöht die Akku-Leistung. Außerdem sollen durch den verringerten Kontrast die Augen entlastet und die Lesbarkeit zumindest teilweise erhöht werden.

Was zu Beginn als Modeerscheinung und als ein Feature für Nerds abgetan wurde, setzt sich immer stärker durch: schon 36 Prozent der iPhone-User:innen nutzen den Dark Mode. Dazu zählen auch E-Mails und Newsletter. Bis zu 13 Prozent der Empfänger:innen öffnen ihre E-Mails schon jetzt im dunklen Modus - Tendenz steigend.

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 1 Monat kostenlos testen*
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Apropos E-Mail und Newsletter: Wir bieten ein breites Angebot an Newslettern, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei - versprochen! Egal ob B2B, D2C, Logistik, PoS oder doch Social Media: Schau doch mal, ob ihr fündig werdet: zu unserem Newsletter-Angebot
Das könnte Sie auch interessieren