Retail-Studie 19.09.2017, 10:45 Uhr

Kampf gegen Amazon: Händler wollen vermehrt Same Day Delivery bieten

Kunden erwarten zunehmend, ihre online bestellten Waren noch am selben Tag zu erhalten. Die Hälfte der Händler bieten diesen Service bereits an - mehr wollen nachziehen, um sich langfristig gegen Amazon behaupten zu können.
(Quelle: shutterstock.com/phoelixDE)
Amazon hat in Sachen Lieferung am selben Tag einstmals Pionierarbeit geleistet. Das Angebot hat sich bei den Online-Shoppern bereits etabliert, und die Händler ziehen kräftig nach. Das ergibt eine Studie von Boston Retail Partners.
Laut der 2017 Digital Commerce Benchmark Surve bieten derzeit 51 Prozent der Händler in den USA bereits die Same-Day-Lieferung an. Innerhalb der vergangenen zwölf Monate hatte sich der Händleranteil um 35 Prozentpunkte gesteigert. Und in Zukunft wollen noch mehr Händler den Service anbieten: Bis 2019 soll der Anteil der Verkäufer, die ihre Waren noch am selben Tag liefern, auf 65 Prozent steigen.
Die Händler sind dabei bemüht, ihren Kunden verschiedene Lieferoptionen zu bieten. So können die Waren bei 32 Prozent der Händler auch über einen externen Lieferdienst wie Uber oder Lyft ausgefahren werden. Im vergangenen Jahr bot nur ein Fünftel der Händler diesen Service an.
"Da Amazon die Lieferung am selben Tag in verschiedenen Märkten anbietet, ist es nun an den Händlern ihre Waren so schnell wie möglich an die Kunden auszuliefern", sagt Jeffrey Neville von BRP. "Der nächste Schritt sind autonome Lieferung und Zustellung, für die fahrerlose Fahrzeuge bald schon Wirklichkeit werden, die verschiedene Lebensmittel-Lieferservice bereits testen."

Drei Säulen des Einzelhandels der Zukunft

Um in der digitalen Zukunft des Einzelhandels dabei zu sein, müssen die Händler nicht nur in Sachen Lieferung innovativer werden, so die Studie weiter. Wichtig seien die drei Säulen des Einzelhandels der Zukunft, an denen die Händler bereits arbeiten. So halten 38 Prozent der Einzelhändler, die personalisierte Nutzbarmachung ihrer digitalen Kundendaten für eine Priorität. Fast die Hälfte aller Händler wollen in Zukunft für ihre Kunden omnipräsent sein und ihnen die Möglichkeit bieten von überall nach Produkten suchen und diese auch kaufen zu können. Und für 54 Prozent der Händler ist die Erarbeitung eines durchgängigen, Channel-übergreifenden Markenerlebnisses eine Top-Priorität.
Die Same-Day-Lieferung gilt als einer der Top-Trends für das Jahr 2017.



Das könnte Sie auch interessieren