Same-Day-Delivery-Start-up 13.02.2019, 09:56 Uhr

Walmart beendet die Zusammenarbeit mit Deliv

Walmart beendet seine Zusammenarbeit mit dem Logistik-Start-up Deliv, das für den Retail-Riesen Online-Lebensmittelbestellungen noch am selben Tag zum Kunden brachte.
(Quelle: shutterstock.com/Atstock Productions )
Walmart und das Logistik-Start-up Deliv gehen künftig bei der Same Day Delivery frischer Lebensmittel getrennte Wege. Das Ende der Kooperation ist für den Einzelhandels-Riesen im Wettkampf der schnellen Lebensmittellieferung gegen Konkurrent Amazon ein Rückschlag, berichtet ESM European Supermarket Magazine.
Erst im vergangenen Jahr hatte Walmart damit begonnen, seine Partnerschaften mit externen Kurierdiensten auszubauen, um die Kunden in über 100 US-Städten zu erreichen.
Deliv zählte zu Walmarts ersten Partnern. Die Zusammenarbeit startete mit einem Pilotprojekt in San Jose und Miami. Walmart bestätigte, dass die Kooperation der beiden Unternehmen Ende Januar offiziell beendet wurde. Derzeit arbeite man noch mit sieben Logistik-Dienstleistern zusammen. Vier Partnerschaften sollen erst im Januar neu unterzeichnet worden sein.

Gründe für das Ende

Vertraute Mitarbeiter teilten mit, dass einer der Gründe für die Trennung die langen Wartezeiten der Zusteller auf die frischen Lebensmittel waren. Teilweise sollen sie bis zu 40 Minuten in den Läden auf die Waren gewartet haben, die sie zustellen sollten. Denn Walmart gewährt den Kunden im Store während der regulären Öffnungszeiten Vorrang vor den Auslieferungsfahrern. Das erschwerte die Partnerschaft zunehmend.
"Der Filialbetrieb bei Walmart war ein großes Problem", sagte einer der Leute, der mit dem Sachverhalt vertraut war und fügte hinzu, "dass der Einzelhändler Online-Lebensmittelbestellungen nicht schnell genug bearbeiten konnte".
Die Sprecherin von Walmart, Molly Blakeman, sagte über die Trennung: "Wie bei jedem Pilotprojekt ist das Ziel, etwas zu lernen. Und wir kamen schließlich mit Deliv zu dem Schluss, dass ihre Plattform zwar eine gute Option ist, aber zu diesem Zeitpunkt nicht am besten zu unserem Programm passt."



Das könnte Sie auch interessieren