Neuer Fashion-Marktplatz 09.05.2014, 12:59 Uhr

PierreRiu.com startet Portal für Luxusmode

Die begehrtesten Luxusmarken unter einem Dach, die luxuriösesten Boutiquen der Welt an einem Ort: Mit diesem Versprechen tritt das neue Online-Portal PierreRiu.com an - unter anderem in Deutschland.
(Quelle: Shutterstock.com/Neyro )
Explizit an Modeliebhaber, die Luxusmarken und -artikel zu schätzen wissen, richtet sich ein neuer Internet-Marktplatz, der nun in Deutschland, Polen und Italien gestartet ist: PierreRiu.com ist ein Portal, bei dem Nutzer Designerware - egal ob neu oder gebraucht - kaufen und verkaufen können. Darüber hinaus bietet die neue Plattform, die die Echtheit der offerierten Artikel garantiert, einen Bildungsblog. Darin geben Experten ihr Wissen über Modeunternehmen weiter und präsentieren aktuelle Trends.
Neben der Garantie, dass es sich bei der Kleidung und den Accessoires um Originale handelt, will PierreRiu.com insbesondere mit Exklusivität punkten. Das Angebot beschränkt sich auf 36 ausgewählte Modemarken, zu denen unter anderem Burberry, Chanel, Christian Louboutin, Dior, Dolce & Gabbana, Hermés, Jimmy Choo, Louis Vuitton, Prada, Ralph Lauren, Givenchy und Balmain gehören.

Kostenlose Registrierung

Außerdem wendet sich der Mode-Marktplatz, der in englischer, deutscher, italienischer und polnischer Sprachversion online ist, ausdrücklich auch an Fashionistas, die nicht aus den drei Launch-Ländern stammen: Die Artikel können europaweit gekauft und verkauft werden. Die Registrierung bei PierreRiu.com, das von der dänischen Dervin Trade K/S aus Kopenhagen betrieben wird, ist für Käufer und Verkäufer kostenlos.
Als Zahlungsmöglichkeiten stehen PayPal, PayU und MangoPay zur Verfügung, wobei alle Beträge zunächst an PierreRiu.com fließen und erst nach Erhalt der Ware an die Verkäufer weitergereicht werden. Als Logistikpartner fungieren FedEx, DPD und UPS, die Versandkosten variieren je nach Versand- und Lieferland.
Ein weiteres neues Angebot aus dem Bereich Modehandel ging Anfang der Woche online: Die Otto Group startete unter Aboutyou.de sein E-Commerce-Projekt Collins, in das der Handelskonzern einen dreistelligen Millionen-Euro-Betrag investiert hat. Die Plattform mit rund 50.000 Artikeln will allerdings mehr sein als ein reiner Online-Modeshop.
Neben den Spezialisten, etwa wie PierreRiu.com für Mode, und Generalisten wie Amazon und Rakuten etabliert sich gerade ein drittes Marktplatz-Modell im Internet: eines, das den E-Commerce mit dem stationären Einzelhandel verlinkt. Jüngstes Beispiel: Der Marktplatz für Schmuck und Uhren Cap d'Oro.



Das könnte Sie auch interessieren