Übernahme 08.03.2019, 10:44 Uhr

Airbnb kauft Hotelbuchungsservice HotelTonight

Airbnb unternimmt einen Schritt in Richtung Hotelbranche: Der Vermittler von Privatunterkünften kauft den Hotelbuchungsservice HotelTonight, der Last-Minute-Angebote vermittelt.
(Quelle: shutterstock.com/Dragon Images)
Nach dem großen Anfangs-Hype verspürt Airbnb mittlerweile Gegenwind. Zahlreiche Kommunen in aller Welt wirken dem Sharing-Trend entgegen, in dem die Vermietungen über das Buchungsportal gänzlich verboten oder stark limitiert werden. Auch höhere Steuern und Abgaben für Airbnb-Vermieter sind mittlerweile in einigen Städten üblich. Kein Wunder also, dass das Unternehmen einen Schritt Richtung Hotelbranche nimmt.
Dafür kauft Airbnb den Last-Minute-Hotelbuchungsservice HotelTonight. Das Unternehmen verfügt über die unabhängig voneinander laufende Buchungs-App und eine HotelTonight-Webseite, die tagesaktuelle Hotelreservierungen zu ermäßigten Preisen anbieten.
"Wir haben HotelTonight ins Leben gerufen, weil wir wussten, dass die Leute nach einer besseren Möglichkeit suchten, ein Hotelzimmer auf Abruf zu buchen", so Sam Shank, CEO von HotelTonight. "Wir freuen uns, gemeinsam mit Airbnb diesen Service für Gäste auf der ganzen Welt anbieten zu können."

Ein attraktiveres Portfolio für Investoren

Der HotelTonight-Chef wird nach der Übernahme bei Airbnb die Führung der Boutique-Hotel-Sparte übernehmen. HotelTonight gibt es bereits seit 2010 und bietet Angebote in über 1.700 Städten in über 35 Ländern an. 
Airbnb will noch in diesem Jahr den Börsengang wagen. Die Akquisition dürfte ein Versuch des Unternehmens sein, ein attraktiveres Portfolio für Investoren aufzubauen. Die Zeichen stehen gut: Airbnbs Marktwert liegt bei geschätzten 31 Milliarden US-Dollar - und damit knapp hinter dem wertvollsten Hotelunternehmen der Welt, Marriott.



Das könnte Sie auch interessieren