Indischer Online-Marktplatz 31.01.2018, 09:48 Uhr

Walmart schnappt sich Anteile an Flipkart

Der amerikanische Einzelhändler Walmart will beim indischen Online-Marktplatz Flipkart einsteigen. So plant Walmart offenbar, Anteile in Höhe von 15 bis 20 Prozent zu kaufen und sich damit auch in Indien gegen Amazon zu rüsten.
(Quelle: shutterstock.com/ValeStock )
Der amerikanische Einzelhandels-Riese Walmart soll sich eine Minderheitsbeteiligung am indischen Markplatz-Betreiber Flipkart sichern wollen. Der Deal könnte schon bis März 2018 abgeschlossen sein, berichte Economic Times. Die Anteile sollen sich dabei auf etwa 15 bis 20 Prozent belaufen. Walmart selbst wollte die Gerüchte zur Akquisition nicht kommentieren.

Kampf gegen Amazon

Die Beteiligung von Walmart wäre ein weiterer strategischer Schritt, um Amazon die Stirn zu bieten. Denn Amazon rüstet seit einiger Zeit sein Angebot in Indien auf. Die Maßnahmen zur Etablierung von Amazon in Indien reichen von Kooperationen mit indischen Filmproduzenten für die Produktion von Bollywood-Filmen für das Prime-Video-Angebot bis hin zur Einführung der Amazon Cloud. 
Insbesondere macht sich Amazon die schlechte Verkehrs- und Lieferinfrastruktur zunutze und investiert stark in den Bau von neuen Logistikzentren. Hier gilt es für Walmart nicht den Anschluss zu verlieren. Flipkart ist vor Ort Amazons größter Rivale.

Der E-Commerce-Markt in Indien

Der indische E-Commerce-Markt ist wie China besonders aufgrund seiner hohen Populationsdichte attraktiv. Er bietet großes Wachstumspotenzial, der Online-Handel setzt sich erst so langsam bei den Nutzern durch. Gründe dafür sind unter anderem der langsam voranschreitende Ausbau des Internets. Derzeit shoppen in etwa 500 Millionen Inder im Web - für das Jahr 2020 wird erwartet, dass der E-Commerce-Umsatz auf 100 Milliarden US-Dollar wachsen wird.



Das könnte Sie auch interessieren