E-Commerce 19.04.2016, 15:00 Uhr

Uber, Lyft und Co: Das sind die größten Ridesharing-Services der Welt

Quelle: 
Easy Taxi
Die Rocket Internet-Beteiligung Easy Taxi hat schwere Zeiten hinter sich. Gegründet 2011 in Brasilien breitete sich der Ridesharer zunächst schnell auf der ganze Welt aus. Ende 2014 war Easy Taxi in 420 Städten in 30 Ländern aktiv. Dann aber konnte das Start-up gegen die finanzkräftige Konkurrenz von Uber und Co nicht mehr bestehen: Im Januar 2016 gab Easy Taxi seinen Rückzug aus Asien bekannt. Jetzt konzentriert sich die Rocket-Beteiligung auf seinen weiterhin starken Heimatmarkt in Südamerika.
Geschätzte Bewertung: rund 100 Millionen US-Dollar
Verbreitung: über 100 Städte in Süd- und Lateinamerika
Investoren (Auswahl): Rocket Internet, Tengelmann Ventures