Dank Eigenhandel 28.09.2017, 10:55 Uhr

Spotify: Bewertung wächst auf 16 Milliarden US-Dollar

Die Spotify-Aktie wird derzeit nur privat gehandelt. Transaktionen hoben die Bewertung des Musikdienstes jetzt auf eine Bewertung von 16 Milliarden US-Dollar. Die Anzeichen mehren sich, dass der Dienst bald schon an die Börse gehen wird.
(Quelle: Shutterstock.com/David Molina G )
Im hart umkämpften Streaming-Markt gilt Spotify als Marktführer. Diese Position unterstreicht der schwedische Musikdienst jetzt mit einer neuen Bewertung dank Eigenhandel: Spotify wird mit rund 16 Milliarden US-Dollar bewertet, so Reuters.
Damit verbessert sich die Bewertung des Unternehmens um rund drei Milliarden US-Dollar seit Juni 2017. Das Interesse an den Anteilen an Spotify deutet bereits an, dass sich die Bewertung des Unternehmens bei einem Börsengang noch signifikant steigern könnte. Analysten halten eine Bewertung auf 20 Milliarden US-Dollar für möglich.
Nach Informationen von nicht näher genannten Quellen sollen die Schweden den Börsengang bereits Ende diesen Jahres oder im Frühjahr 2018 anvisieren. Obwohl Spotify derzeit weiterhin wachsende Abozahlen  verzeichnet und seinen Umsatz zuletzt auf 3,4 Milliarden US-Dollar steigern konnte, macht das Unternehmen weiterhin Verlust. Im letzten Jahr waren es allein 600 Millionen US-Dollar.



Das könnte Sie auch interessieren