Start-up vorgestellt 12.03.2018, 08:06 Uhr

Branchbob: Ein Start-up für Start-up Shops

Branchbob kann man als Start-up für Start-up Shops beschreiben - ein guter Deal für Einsteiger, den eigenen Webshop mit künftigen Verkaufsprovisionen zu finanzieren, auch wenn sich vom Angebot nicht nur frischgebackene ­Ladenbesitzer angesprochen fühlen werden.
(Quelle: shutterstock.com/SunnyStudio)
Ohne große Investitionen in ein umfangreiches digitales Verkaufssystem können Online-Händler ihren Shop über Branchbob einrichten. Bereits kurz nach der Anmeldung ist der Webshop online erreichbar und kann mit Logo, Angeboten und Produktinformationen befüllt werden.
Online Shops von Branchbob können individuell gestaltet werden. Neben Versand- und Zahlungsoptionen lassen sich Struktur sowie Farbe anpassen und der Shop kann leicht in eine bestehende Webpräsenz eingebunden werden.
Verkaufsverwaltung, SEO-­Optimierung, Bild- und Video-Einbindung, Streichpreise und vieles mehr stehen den Händlern zur Verfügung. Bisher sind Branchbob-Shops in Deutschland sowie Österreich verfügbar und garantieren hier Rechtssicherheit für Shop-Betreiber.
1,5 Prozent Provision je Bestellung für die Web­shop-Finanzierung.



Das könnte Sie auch interessieren