Neues Feature 03.01.2018, 13:50 Uhr

Cross-Funktionalität von Alexa und Cortana

Die lange angekündigte Cross-Funktionalität von Alexa und Cortana soll schon bald ausgerollt werden. Damit stehen Alexa-Nutzern Cortana-Funktionen zur Verfügung und umgekehrt.
(Quelle: shutterstock.com/ymgerman)
Bereits im August vergangenen Jahres hatten Amazon und Microsoft eine Partnerschaft für ihre Sprachassistenten Alexa und Cortana bekanntgegeben und einen Launch für das Jahresende in Aussicht gestellt. Bisher erfolgte allerdings noch kein Update für die angekündigte Cross-Funktionalität.
Auf Anfrage des Tech-Blogs Thurrott bestätigten nun beide Konzerne, dass man weiterhin an der Partnerschaft arbeite. Konkret hieß es von einem Microsoft-Sprecher, das Unternehmen habe hierzu bald mehr zu berichten habe. Eine ganz ähnliche Stellungnahme steuerte Amazon bei: "Wir arbeiten daran und gehen davon aus, dass wir bald mit dem Rollout beginnen werden".
Entsprechend dürfte die Zusammenarbeit von Alexa und Cortana nicht mehr lange auf sich warten lassen. Vielleicht wird eine offizielle Präsentation der Cross-Funktionalität schon auf der vom 9. bis 12. Januar stattfindenden Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas folgen.

Digitale Sprachassistenten sind im Kommen - und Unternehmen benötigen eine Strategie für eine Zukunft, in der die Stimme und keine Bildschirme mehr das Interface zum Kunden bilden. Mithilfe des Statistikportals Statista haben wir einige Kennzahlen zusammengefasst.

Von der Kooperation der Unternehmen sollen vor allem die Nutzer profitieren, denen durch die gegenseitige Integration auf einen Schlag eine Vielzahl neuer Funktionen zur Verfügung stehen. So kann etwa Amazons-Assistenzsystem  via Cortana auf Kalendereinträge, Erinnerungen und E-Mails zugreifen, die in den Microsoft-Diensten gesichert sind. Im Gegenzug stehen Cortana-Anwendern über Alexa ein breites Sortiment an Smart-Home-Skills sowie das Amazon-Shopping zur Nutzung bereit.
Die gegenseitige Integration von Alexa und Cortana wird darüber hinaus die Verfügbarkeit der beiden Sprachassistenten enorm erhöhen. Während die Echo-Speaker mitsamt Cortana bereits eine feste Größe im Smart Home darstellen, ist Microsofts Cortana-System prinzipiell auf jedem Windows-10-PC anzutreffen. Darüber hinaus sind beide Lösungen auch mobile als App für die gängigen Plattformen erhältlich.



Das könnte Sie auch interessieren