E-Commerce 15.02.2018, 14:31 Uhr

So gut ist Apples HomePod wirklich

Quelle: Andrea Warnecke
Mit dem vernetzten Lautsprecher HomePod startet Apple ein weiteres Sound-Projekt. Bislang kann der HomePod zwar nur Englisch, aber noch im Frühjahr soll es auch eine deutsche Version geben.
Wer mit dem Gedanken spielt, in absehbarer Zeit einen smarten Lautsprecher zu kaufen, sollte vielleicht dieses Frühjahr abwarten. Denn für Besitzer eines iOS-Geräts könnte der HomePod eine attraktive Alternative zum Amazon Echo, Google Home oder zu Soundsystemen von Sonos sein. Android wird nicht unterstützt.
Ob "Hey Siri" oder ein Fingertipper zum Aufwachen auf den Deckel: Der HomePod wird überwiegend per Sprache gesteuert. Dass Siri mithört, zeigt die bunte Animation im Display an.