E-Commerce 25.07.2019, 14:15 Uhr

Das sagt die Branche zu den neuen Amazon-AGB

Quelle:
BVOH
Oliver Prothmann, Präsident des BVOH (Bundesverband Online-Handel):
"Die neuen Regelungen, die das Kartellamt bei Amazon angestoßen hat, sind ein guter Anfang. Übermäßige Euphorie ist aber nicht angebracht: Erstens ist ein Großteil der Änderungen nur eine verfrühte Umsetzung der Plattform-to-Business-Regulierung, die innerhalb der EU sowieso nächstes Jahr in Kraft tritt - Amazon hat hier also nur das umgesetzt, was nächstes Jahr sowieso geltendes Recht sein wird. Der Ruf der EU nach mehr Regulierung für die großen Online-Plattformen hat gerade erst angefangen. Die aktuelle Gesetzeslage wird nicht final sein, sondern es wird laufend daran gearbeitet, und jede neue Version wird einen Schritt schärfer sein. Amazon würde gut daran tun, proaktiv an der Ausgestaltung neuer Gesetze mitzuarbeiten, statt immer nur kleinstmögliche Zugeständnisse anzubieten."