Shopping-Möglichkeiten 27.03.2020, 08:47 Uhr

Pinterest bringt neue Funktionen für Händler

Pinterest geht mit gleich vier neuen Funktionen für Händler an den Start. Diese sollen helfen, besser auf Produkte aufmerksam zu machen und den Erfolg der Artikel auf Pinterest leichter messbar zu machen.
(Quelle: Pinterest )
Pinterest startet im Social Commerce weiter durch: Die Plattform geht mit gleich vier neuen Funktionen für Händler an den Start. Diese sollen dabei helfen, Pinner besser auf Artikel aufmerksam zu machen und den Erfolg der Produkte auf Pinterest leichter messbar machen. Auch kleine und mittlere Unternehmen könnten so besser von Pinterest NutzerInnen entdeckt werden. 
Konkret mit dabei sind die Funktionen:
  • "Aktualisierungen der Katalog-Funktion"
  • "Dynamisches Retargeting"
  • "Verifizierte Händler"
  • "Conversion Reportings"
Die ersten beiden werden heute global eingeführt, die anderen beiden sind zunächst nur dem US-Markt zugänglich.

Die Funktionen im Detail

  • Verifiziertes Händlerprogramm: Verifizierte Händler werden ein Häkchen auf ihren Profilen erhalten und können sich so für eine verstärkte Verbreitung ihrer Produkte und Metriken wie etwa dem Conversion Reporting qualifizieren. Einzelhändler, die sich für das Programm anmelden möchten, können mehr unter pinterest.com/verified erfahren.

  • Einblicke in die Conversion: Neu mit dabei ist laut Pinterest auch ein frühzeitiger Zugang zu organischen und bezahlten Conversion Reportings, damit Händler die Auswirkungen von Pinterest auf ihre Website-Besuche, Zahlungen und Verkäufe über mehrere Zuordnungsfenster messen können.
  • Aktualisierungen der Katalog-Funktion: Aktualisierungen der Katalog-Funktion sollen die Zeit von der automatischen Einspeisung in Feeds bis zur Erstellung von Produkt-Pins verkürzen. Außerdem gibt es neue Metriken, die Aufnahme von Feeds in Echtzeit, Multi-Feed-Unterstützung, Verbesserungen der Benutzerfreundlichkeit und die Planung der Einspeisung in den Feed.
  • Dynamisches Retargeting: Werbetreibende in globalen Märkten können damit Pinner erreichen, die sich zuvor online mit ihrer Marke beschäftigt haben oder die noch nicht gekaufte Artikel in ihrem Warenkorb haben. Dabei werden ihnen exakte oder ähnliche Produkte, die sie gesucht und sich bei Pinterest gemerkt haben, erneut im Feed angezeigt. Pinterest fügt weitere Optimierungs- Möglichkeiten hinzu, um den Werbetreibenden mehr Kontrolle zu geben.
Die Funktion "Dynamisches Retargeting" wird heute global eingeführt.
Quelle: Pinterest



Das könnte Sie auch interessieren