Payment-Anbieter 20.06.2018, 09:23 Uhr

PayPal schnappt sich Hyperwallet

PayPal hat Hyperwallet, eine Plattform für Auszahlungen, übernommen. Hyperwallet hilft E-Commerce-Unternehmen und -Marktplätzen dabei, Händlern und Dienstleistern auf diesen Plattformen Zugriff auf ihre Einnahmen zu geben.
(Quelle: shutterstock.com/ I AM NIKOM )
PayPal übernimmt Hyperwallet, eine Plattform für Auszahlungen. Hyperwallet hilft E-Commerce-Plattformen und Online-Marktplätzen wie Amazon, Ticketmaster oder Opentable dabei, den Händlern und Dienstleistern auf diesen Plattformen Zugriff auf ihre Einnahmen zu geben - unabhängig ob die Zahlung via Prepaid-Karte, Bankkonto, Debitkarte, Bargeldabholung, Scheck oder PayPal stattfindet. Wie viel die Transaktion PayPal kostet, ist nicht bekannt.
Durch die Akquisition von Hyperwallet will PayPal seine Auszahlungsmöglichkeiten erweitern und vor allem eine Suite von Zahlungslösungen für E-Commerce-Plattformen und Marktplätze auf der ganzen Welt anbieten. Aufgrund des großen Umsatzvolumens von Marktplätzen, bietet das Angebot eine enorme Marktchance.
"Händler und Dienstleister, die diese Plattformen nutzen, wünschen sich einen schnellen, effizienten, flexiblen und sicheren Zugriff auf ihre Einnahmen, wann und wo immer sie diese benötigen. Mit der Übernahme von Hyperwallet stärken wir unsere Fähigkeit, eine integrierte End-to-End-Lösung anzubieten, die E-Commerce-Plattformen und Marktplätze - egal ob groß oder klein - in über 200 Märkten mit erstklassigen Auszahlungsmöglichkeiten unterstützt.", sagt Bill Ready, Chief Operating Officer bei PayPal.
Die Übernahme soll voraussichtlich im vierten Quartal 2018 abgeschlossen sein. Der Deal steht unter dem Vorbehalt der üblichen Abschlussbedingungen, einschließlich der behördlichen Genehmigungen. Nach der Transaktion werden Hyperwallet CEO Brent Warrington und das Hyperwallet-Team an Braintree General Manager Juan Benitez berichten.



Das könnte Sie auch interessieren