Mobile Payment 02.07.2015, 09:45 Uhr

Paypal kauft Xoom für 890 Millionen US-Dollar

Paypal investiert in den Ausbau des internationalen Geldtransfers. Das Unternehmen hat jetzt die mobile Payment-App Xoom übernommen und dafür fast eine Milliarde US-Dollar auf den Tisch gelegt.
(Quelle: Shutterstock.com/Sukharevskyy Dmytro )
Paypal legt sich den Geldtransferdienst Xoom zu. Dieser ermöglicht Nutzern, Geldbeträge weltweit online oder über mobile Geräte zu versenden. Eine Integration des Xoom-Angebots in die Paypal-Dienste ist jedoch nicht geplant. Der Dienst soll auch nach der abgeschlossenen Übernahme weiterhin alleinstehend funktionieren.
"Mit der Übernahme von Xoom verschafft Paypal seinen internationalen Kunden ein breiteres Angebot an Diensten, verstärkt die Kundenbindung und dringt in einen wichtigen, angrenzenden Wachstumsmarkt ein", so Paypal-Präsident Dan Schulman. Der Dienst wird in 37 Ländern genutzt, vor allem in Mexiko, Indien, China, Brasilien und den Philippinen.
Die Akquisition lässt sich Paypal 890 Millionen US-Dollar kosten. Der Gesamtwert der über Xoom getätigten Transaktionen belief seiner nach eigenen Angaben über 1,3 Millionen Kunden belief sich im Jahr 2014  auf sieben Milliarden US-Dollar.
Paypal wird in wenigen Wochen von der Muttergesellschaft eBay abgespaltet. Der Vorstand von eBay hatte kürzlich der Ausgliederung endgültig zugestimmt.

Als "PayPal-Mafia" werden Gründer und Mitarbeiter des Unternehmens bezeichnet, die - untereinander vernetzt - neue Firmen gründeten. INTERNET WORLD Business stellt die wichtigsten "Mafiosi" vor.





Das könnte Sie auch interessieren