Online-Shop 09.04.2015, 12:30 Uhr

Otto.de erscheint im Responsive Design

Otto will das Einkaufserlebnis der mobilen Kunden verbessern und hat seinen Online-Shop Otto.de auf Responsive Design umgestellt. Damit passt sich die Seite dem jeweiligen Endgerät des Users an.
(Quelle: Shutterstock.com/Mmaxer )
Um der wachsenden Zahl seiner mobilen Einkäufer gerecht zu werden, hat Otto seinen Webshop Otto.de auf Responsive Webdesign umgestellt. Kunden passt sich die Seite damit automatisch auf die passende Größe an, je nach dem ob sie per PC, Tablet oder Smartphone darauf zu greifen. Außerdem können Käufer den Merkzettel, den Warenkorb und das Kundenkonto nun geräteübergreifend nutzen, auch in den Otto-Apps für Andoid und iPhone.
Zuvor wurden der Mobile Shop und die Smartphone Apps auf die neue, im Rahmen des Projektes Lhotse entstandene Plattform migriert. Grundlage für die Umstellung bildet die für das Projekt selbst entwickelte Shopsoftware. "Kunden wollen otto.de überall und jederzeit zum shoppen nutzen. Dieses Interesse am Everywhere Commerce zeigen Besucherzahlen und Umsatzanteil ganz deutlich", begründet Marc Opelt, Bereichsvorstand Vertrieb bei Otto, die Neuerung: "Responsive Webdesign ist deshalb unsere Antwort auf die zunehmende Endgeräte-Vielfalt, die Verbraucher im E-Commerce nutzen." 
Dem Unternehmen zufolge kamen im vergangenen Weihnachtsgeschäft bis zu 40 Prozent der Besucher über mobile Geräte wie Smartphones oder Tablets auf den Shop. Der mobile Umsatzanteil lag bei etwa 25 Prozent.
Erst im Februar hatte Otto - nach zehn Jahren - sein Logo überarbeitet: Das neue Design wurde speziell für digitale Medien optimiert.

E-Commerce heißt heute Multichannel. Kunden nutzen mehr denn je diverse Kanäle während des Webshoppings. Der Leitfaden "Responsive Design im Digital Commerce" erklärt, worauf Händler achten sollten.




Das könnte Sie auch interessieren