Change
Quelle: shutterstock.com/Ahmet Misirligul
Marktplatz-Strategie 11.05.2019, 10:18 Uhr

Wie Händler auf Online-Marktplätzen bestehen

Die Marketplace-Händler sind das Rückgrat von Amazons Erfolg - aber gleichzeitig profitieren nur wenige einzelne Seller vom Umsatzboom. Nur die einfallsreichsten Händler bauen auf Plattformen ein erfolgreiches Geschäft.
Als Jeff Bezos in seinem letzten Brief an die Aktionäre erstmals das weltweite Marktplatzvolumen von Amazon offenlegte, hätte er das Lied auf die Marketplace-Händler nicht höher singen können: 160 Milliarden US-Dollar setzten Dritthändler auf Amazon 2018 um; Amazon selbst brachte es im gleichen Zeitraum auf Warenumsätze von "nur" 117 Milliarden US-Dollar. 
Die Marktplatzumsätze liegen damit heute bereits um ein Drittel über Amazons eigenen Umsätzen und tragen bereits seit 2015 mehr als die Hälfte zu Amazon gesamtem Marktplatzvolumen bei als die hauseigenen Verkäufe. Zudem weist der Marktplatz eine stärkere Wachstumsdynamik auf: Seit 1999 bis heute ist Amazons Eigengeschäft jährlich um durchschnittlich 25 Prozent gewachsen - der Marktplatz-Umsatz dagegen hat Jahr für Jahr um durchschnittlich 52 Prozent zugelegt. Oder, wie Jeff Bezos es in seinem Brief an die Aktionäre ausgedrückt hat: "Die Dritthändler treten uns in den Eigengeschäfts-Hintern. Und zwar ordentlich."

3 Monate, 3 Euro*, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt INTERNET WORLD BUSINESS Digital PLUS testen!
Ihre Vorteile mit Digital PLUS:
  • • alle PLUS-Artikel auf internetworld.de lesen
  • • alle digitalen Ausgaben auf allen Devices lesen
  • Zugang zum digitalen Heftarchiv
  • • INTERNET WORLD Newsletter - Daily und Weekly
  • • täglicher Newsletter Commerce Shots – das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • • monatlich kündbar!
  • *) danach 9,90 EUR / Monat