Lebensmittel-Lieferung 10.10.2019, 10:00 Uhr

Same Day Delivery: Rewe schraubt an der letzten Meile

Der Lebensmittelhändler Rewe bietet seinen Kunden die Lieferung frischer Lebensmittel am selben Tag an. Das Problem an Same Day Delivery ist, dass der Kunde erst einmal ein freies Zeitfenster am selben Tag ergattern muss.
(Quelle: Rewe )
Der Lebensmittelhändler Rewe hält seit einiger Zeit in Sachen Expansion im Online-Handel die Füße still. Allerdings ruht sich die Supermarkt-Kette nicht aus, sondern justiert einige Stellschrauben. Eine davon ist die Zustellung der online bestellten frischen Lebensmittel auf der letzten Meile.
Die Ambitionen sind groß. Rewe verspricht das "Einkaufen im Turbomodus", wie der Supermarktblog berichtet. Das heißt: Die Webshopper bekommen die Lebensmittel noch am selben Tag geliefert. Zur Verfügung steht der schnelle Lieferservice Online-Shoppern, die "in den Stadtzentren von Berlin, Hamburg, Hannover, Köln, Düsseldorf, Frankfurt, München und Mannheim bis 13 Uhr auf Rewe.de oder per App einkaufen und ein freies Lieferfenster ab 17 Uhr wählen".
Das Problem an dem neuen Service ist, dass der Kunde erst einmal ein freies Zeitfenster am selben Tag ergattern muss. Eine Herausforderung, mit der Rewe schon bei seinem Versprechen der Zustellung in zwei Tagen zu kämpfen hatte. Auch hier stand Verbrauchern innerhalb dieses Zeitfensters oft gar kein Lieferslot mehr zur Verfügung.
Das scheint nun auch die Krux an Same Day Delivery zu sein. Rewe bietet diesen Service zwar seit einigen Wochen an. Wer aber nicht schon um 8 Uhr morgens seinen Einkauf im Netz tätigt, sondern erst um die Mittagszeit, hat schlechte Karten die georderte Ware tatsächlich noch am selben Tag geliefert zu bekommen.
Rewe teilte auf Nachfrage von Supermarktblog mit, dass sie für die Belieferung der Same-Day-Kunden spezielle Touren zusammenstellen und Zeitfenster bereithalten würden. In der Praxis scheinen diese Touren aber offenbar nicht auszureichen, um den Service allen Interessenten bieten zu können.

Vorreiter im Lebensmittel-Online-Handel

Rewe gilt als Vorreiter im Lebensmittel-Online-Handel. Seit 2011 können Kunden auf ihre Einkäufe bei Rewe im Netz bestellen und sich diese bis an die Haustür liefern lassen. Auch die Bestellung per App ist möglich. Das Angebot umfasst dabei das der Rewe Supermärkte mit Obst, Gemüse, Molkereiprodukten, Tiefkühlkost, Fleisch- und Wurstwaren, Getränken und Drogerieartikeln.
In den vergangenen Jahren trat Rewe allerdings im Online-Handel ordentlich auf die Bremse. Zudem machen einige Start-ups wie beispielsweise Picnic, GetNow oder Bringmeister dem Pionier Marktanteile streitig.
Daher muss Rewe zusehen, mit welchen Services neue Zielgruppen erschlossen werden können. Das könnte mit der Möglichkeit Same Day Delivery durchaus gelingen. Denn damit adressiert man vor allem spontane Käufer und nicht die Verbraucher, die ihren Wocheneinkauf auf Rewe tätigen und demnach länger planen.
"Momentan ist für einen kleinen Anteil unserer Kunden die 'Same Day'-Option zur Kaufentscheidung wichtig. Auch wenn der Großteil den Wocheneinkauf von frischem Obst und Gemüse, Tiefkühlprodukte, Käse und Fleisch mit dem Rewe Lieferservice längerfristig plant [...]", erklärt dazu Drasko Lazovic, Director Liefer- und Abholservice bei Rewe digital.



Das könnte Sie auch interessieren