Erste deutsche Partner 26.06.2018, 08:53 Uhr

Google Pay startet offiziell in Deutschland

Der mobile Bezahlservice Google Pay kann ab sofort auch von Usern aus Deutschland genutzt werden. Zu den ersten Partnern zählen unter anderem Adidas, Aldi Süd, Media Markt, Lidl, Hornbach und McDonald's.
(Quelle: Google Pay )
In den vergangenen Wochen wurde viel spekuliert, nun ist es heute soweit: Google Pay geht in Deutschland an den Start. Zu den ersten Partnern zählen unter anderem Adidas, Aldi Süd, Media Markt, Saturn, Hornbach und McDonald's. Eine Übersicht der Partner hat der Google Watchblog aufgelistet.
Übersicht einiger Partner bei denen man mit Google Pay in Deutschland zahlen kann.
(Quelle: Google Pay)

Wer Google Pay nutzen möchte, muss sich die dazugehörige App aus dem Play Store herunterladen sowie neben einem Google-Konto ein Bankkonto bei einem unterstützenden Bankinstitut haben. Zudem können auch Kundenkarten der diversen Geschäfte in der App hinterlegt werden, um keine Punkte oder Sonderangebote zu verpassen.
Der mobile Payment-Service kann für Beträge bis zu 25 Euro eingesetzt werden. Der Bezahlvorgang funktioniert, indem Nutzer ihr Smartphone an der Kasse an den vorgesehenen Terminal halten - wie mit einer NFC-fähigen EC- oder Kreditkarte. Beträge, die mehr als 25 Euro kosten, müssen vom Kunden erst freigegeben werden.
Mit Google Pay können Beträge bis zu 25 Euro ohne zusätzliche Zustimmung bezahlt werden.
(Quelle: Google Pay)
Google verspricht, dass beim Bezahlvorgang keine Daten mit den jeweiligen Händlern geteilt werden. Ebenso will Google die hinterlegten Informationen nicht für eigene Werbezwecke nutzen.

Alles unter einem Dach

Unter der Marke Google Pay fasst der Suchmaschinenriese seit Januar seine gesamten Payment-Services zusammen. Die beiden bekanntesten Bezahl-Angebote sind Android Pay und Googles virtuelle Geldbörse Google Wallet. In den USA und einigen anderen Ländern ist dieser Dienst bereits verfügbar.
Google Pay verfügt über zwei Bereiche: Zum einen können User mit der App auf Partnerseiten wie beispielsweise Airbnb online zahlen. Zum anderen werden mit der Anwendung auch Geldkarten wie digitale Kreditkarten oder Debit-Karten verwaltet.
Des Weiteren sind mit Google Pay - wie bereits mit Android Pay - mobile Zahlvorgänge im öffentlichen Nahverkehr möglich. In den kommenden Monaten soll der Internet-Gigant zudem "Google Pay Send" in die Anwendung integrieren wollen. Mit dieser Funktion können sich Freunde mit Hilfe der Mobile-Nummer Geld zusenden.

Mobile Payment in Deutschland

Mobile Payment hat sich bisher vor allem im asiatischen Raum etabliert - beispielsweise bezahlen die meisten Nutzer in China mit ihrem Smartphone. In Ländern wie Deutschland konnte diese Bezahlfunktion noch nicht richtig Fuß fassen.
Es gibt zwar zahlreiche Services, diese werden bisher aber nur von einer kleinen Nutzerschaft angenommen. Doch Google will auch in diesem Segment vorne mit dabei sein und rüstet sich im Mobile-Payment-Sektor nun für die Zukunft.



Das könnte Sie auch interessieren