Lieferdienst für die "letzte Meile" 04.10.2017, 14:04 Uhr

Walmart schnappt sich Parcel

Walmart hat sich den Last-Mile-Delivery-Service Parcel zugelegt. Das Unternehmen hat sich im Logistikbereich auf die Same-Day- sowie Last-Mile-Lieferung von nicht verderblichen und verderblichen Waren spezialisiert.
(Quelle: Walmart)
Walmart hat seine E-Commerce-Familie um ein neues Mitglied erweitert: Das Unternehmen hat den Last-Mile-Lieferdienst Parcel für eine derzeit noch unbekannte Summe gekauft. Das Start-up hat sich im Logistikbereich auf die taggleiche sowie "Letzte Meile"-Lieferung von nicht verderblichen und verderblichen Waren spezialisiert. Derzeit agiert Parcel ausschließlich in New York. Ob durch die Übernahme weitere Städte in den USA folgen werden, ist noch unklar.
Wie alle E-Commerce-Unternehmen arbeitet auch Walmart stetig daran, die Lieferung für die Kunden so schnell und unkompliziert wie möglich zu gestalten. Hierbei soll Parcel Walmart in Zukunft unterstützen. Insbesondere von Parcels Expertise in der Zustellung von frischen und gefrorenen Lebensmitteln kann Walmart profitieren. Denn der Logistikprozess stellt zahlreiche Unternehmen bei verderblicher Ware vor enorme Probleme und Kosten.
Ein weiterer Vorteil, den Parcel mit ins Unternehmen bringt, sind seine Partnerschaften mit Essenslieferdiensten, E-Commerce- sowie Lebensmittel-Unternehmen. So hat das Start-up in den letzten zwei Jahren mehr als eine Million Mahlzeiten zugestellt.

Walmarts Pläne mit Parcel

Der aktuelle Plan mit Parcel ist laut Nate Faust, Senior Vice President bei Walmart U.S. E-Commerce Supply Chain, die Bestandskunden weiter zufriedenzustellen als auch eine Reihe neuer Kunden zu akquirieren. Zudem soll der Zukauf den eigenen Same-Day-Delivery-Service verbessern.
Jet.com, Walmarts Zukauf vom vergangenen Jahr, hatte beispielsweise einige kostenlose taggleiche Lieferungen testweise im Raum New York City angeboten. Darauf wollen Walmart und Jet aufbauen und den Service von Parcel in New York ausweiten.
Parcel ist ein Unternehmen, das 24 Stunden an sieben Tagen die Woche agiert und dabei sowohl am gleichen Tag, über Nacht als auch in einem ausgewählten Stundenfester zustellt.



Das könnte Sie auch interessieren