Sponsored Post Anzeige

Auf das Fullfillment kommt es an

Anzeige: Der E-Commerce-Boom hält unvermindert an. Nach einer Prognose des Handelsverbands Deutschland HDE wird der Umsatz im B2C-Markt 2018 um zehn Prozent steigen.
Fullfillment
(Quelle: DHL Paket GmbH)
Das sind gute Neuigkeiten für den Online-Handel. Betreiber von Onlineshops stellt diese Entwicklung jedoch oft vor eine große Herausforderung. Denn: Mit steigender Nachfrage wachsen auch die Anforderungen an die Händler. Eine reibungslose Logistik samt schnellem Versand und unkomplizierter Retoure ist gefragt.  
Spätestens wenn ein Onlineshop eine gewissen Größe erreicht hat, wird die Organisation der einzelnen Abläufe für den Paketversand komplexer. Nicht selten müssen neue Lagerräume gemietet werden, um die Waren sicher zu lagern, professionell zu verpacken und zügig zu verschicken. Und damit nicht genug: Auch eine reibungslose Retourenabwicklung muss gewährleistet sein.

Auslagern und aufatmen

Die Lösung lautet: Outsourcing. Wegen der besonderen Kenntnisse und Erfahrungen, die es für ein optimales Fulfillment braucht, lagern viele Online-Händler sämtliche Logistikleistungen, die sie bisher selbst erbracht haben, an professionelle Dienstleister aus. Zu den wichtigsten Anbietern auf diesem Gebiet gehört DHL. 

DHL Fulfillment bietet alle Dienstleistungen entlang der gesamten Logistikkette aus einer Hand: von der Lagerung über Versand bis zum Retourenmanagement für den nationalen und internationalen Handel. Versandaufträge werden am Eingangstag bearbeitet und zuverlässig am nächsten Tag deutschlandweit zugestellt. In der Region Rheinland/Ruhr geht es sogar noch schneller. Dort ist eine Same-Day-Lieferung möglich. Der Kunde erhält die Ware am Tag der Bestellung.

Deutschland- und europaweit

DHL passt die eigenen Kapazitäten kontinuierlich den Bedürfnissen des wachsenden Online-Marktes an. Derzeit baut der Fulfillment-Dienstleister sein Logistiknetzwerk in ganz Europa aus und bietet so immer mehr Flexibilität für den Kunden. Die lokalen Niederlassungen in Deutschland, Großbritannien, Niederlande und in der Schweiz werden über nur eine zentrale Schnittstelle angesteuert und ermöglichen so ein bedarfsgerechtes Logistiknetzwerk. Damit ist DHL auch der ideale Partner, wenn der eigene E-Commerce über die nationalen Grenzen hinauswachsen soll.