Zum 1. Juli 03.06.2019, 15:15 Uhr

Deutsche Post erhöht die Preise

Die Deutsche Post hat einen Antrag für die Erhöhung nationaler sowie internationaler Briefpreise und Zusatzleistungen gestellt. Ab dem 1. Juli sollen die neuen Preise in Kraft treten.
(Quelle: shutterstock.com/nitpicker )
Der Logistik-Dienstleister Deutsche Post hat einen Antrag bei der zuständigen Bundesnetzagentur für die neuen Preise für Briefprodukte und Zusatzleistungen gestellt. Demnach soll nach erfolgter Genehmigung ab dem 1. Juli ein Standardbrief bis 20 Gramm im Inland 80 Cent (aktuell 70 Cent) und Postkarte im Inland 60 Cent (aktuell 45 Cent) kosten. Ebenfalls um zehn Cent sollen sich die Preise für den Kompaktbrief bis 50 Gramm (0,95 Euro), den Großbrief bis 500 Gramm (1,55 Euro) und den Maxibrief bis 1.000 Gramm (2,70 Euro) erhöhen.
Die neue Preisstruktur der Deutschen Post ab dem 1. Juli 2019.
(Quelle: Deutsche Post)
Auch die Kosten für internationale Briefsendungen werden sich erhöhen. So soll der Standardbrief international auf 1,10 Euro (bisher 0,90 Euro) steigen. Der Kompaktbrief international wird zukünftig 1,70 Euro (bisher 1,50 Euro) und die Postkarte ins Ausland 0,95 Euro (bisher 0,90 Euro) kosten.
Die Kosten für internationale Briefe und Zusatzleistungen ab 1. Juli 2019.
(Quelle: Deutsche Post)

Preise für den Express-Versand in der Filiale

Des Weiteren werden die Preise für den Express-Versand in der Filiale angehoben. Das Produkt DHL ExpressEasy bis 500 Gramm erhöht sich im Inlandsverkehr bei Beauftragung in der Filiale auf 13,50 Euro. Zugleich wird die Preisstruktur vereinfacht und die Gewichtsstufen reduziert. Somit kosten nationale ExpressEasy-Produkte ab 500 Gramm bis fünf Kilogramm zukünftig einheitlich 16,50 Euro.
Online ist eine Frankierung für Kunden je nach Produkt mindestens um 1,50 Euro günstiger. Die Preise für zusätzliche Optionen mit konkreten Zeitvorgaben für die Zustellung bleiben unverändert.
Die eLogistics World Conference findet am 16. und 17. Juli in München statt. Holt euch schnell Tickets !
(Quelle: Ebner Media Group)




Das könnte Sie auch interessieren