So bauen Online-Händler ihr Geschäft mit staatlichen Förderprogrammen aus

Die wichtigsten Förderprogramme des Bundes für Online-Händler

ERP-Gründerkredit - Universell
Förderung von Teilzeit- und Vollzeitgründungen, Übernahme eines Unternehmens, Erwerb einer tätigen Beteiligung sowie Festigungsmaßnahmen. Finanzierungsbedarf bis maximal 25 Miollionen Euro (bis fünf Jahre nach Gründung - davon ausgenommen sind Unternehmensübernahmen sowie tätige Beteiligungen im Rahmen von Unternehmensnachfolgen oder Aufstockungen)
KfW-Unternehmerkredit
Förderung der mittel- und langfristige Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln (ab fünf Jahre nach Gründung)
KfW-Unternehmerkredit Plus
Förderung von innovativen mittelständischen Unternehmen und Freiberuflern (ab drei Jahre nach der Gründung)
Bürgschaften des Bundes und der Länder
Für die Besicherung von Krediten an gewerbliche Unternehmen mit tragfähigem Konzept, bei denen bankfähige Sicherheiten nicht im erforderlichen Maß zur Verfügung stehen
ERP-Beteiligungsprogramm
Erweiterung der Eigenkapitalbasis von kleinen und mittleren Unternehmen durch Bereitstellung von Haftungskapital über private Kapitalbeteiligungsgesellschaften
Mikromezzaninfonds Deutschland
Mit Hilfe dieses Fonds stellen die Mittelständischen Beteiligungsgesellschaften der Bundesländer Unternehmen stille Beteiligungen zur Verfügung.
Mehr zu den einzelnen Programmen finden Sie auf den entsprechenden Seiten des Bundeswirtschaftsministeriums.



Das könnte Sie auch interessieren