Rakuten Deutschland 29.11.2011, 15:49 Uhr

Tradoria heißt nun Rakuten Deutschland

Vier Monate nachdem die E-Commerce-Plattform Tradoria vom japanischen Marktplatz Rakuten übernommen wurden, folgt jetzt der nächste Schritt: Tradoria wird in Rakuten Deutschland umbenannt. Die offizielle Einführung des neuen Markennamens erfolgt am 28. Januar 2011.
Tradoria Logo
Bereits im Juli 2011 hat der japanische Marktplatz-Riese Rakuten die Onlinehandelsplattform Tradoria übernommen. Jetzt beginnt Rakuten die Umbenennung seiner europäischen Tochterunternehmen. Auf der Tradoria Live! im Januar soll der neue Markenname offiziell eingeführt werden.
"Mit der Umbenennung in Rakuten Deutschland werden wir vollends zum globalen Unternehmen. Seitdem wir Teil von Rakuten sind, haben wir bereits signifikante Synergien erzielt und sind überzeugt, dass diese Veränderung vor allem die Möglichkeiten für unsere Händler und Kunden deutlich erweitern wird", erklärt Tradoria-Chef Tobias Kobier.
Bereits zum ersten Dezember 2011 wird Tradoria seinen Kunden das Bonusprogramm Rakuten Superpunkte anbieten. Kunden erhalten für ihre Einkäufe über Tradoria Bonuspunkte und können diese dann für neue Bestellungen nutzen. Das neue Programm ersetzt das bisherige Bonusprogramm von Tradoria.



Das könnte Sie auch interessieren