Zendesk Helpdesk 26.06.2012, 12:53 Uhr

"Man spricht deutsh"

Das Kundenservice-Unternehmen Zendesk kündigt lokalisierte Versionen seines Angebots an. In insgesamt 11 Sprachen, darunter Deutsch, Italienisch, Französisch, Niederländisch und Spanisch, sollen Zendesk-Kunden den Service künftig nutzen können.
Zendesk Buddhy
Zendesk baut sein internationales Helpdesk-Angebot weiter aus.
Um Missverständnisse zu vermeiden: Zendesk bietet seinen Service bereits weltweit in 40 Sprachen an. Das Interface für Administratoren oder Kundenberater war bisher allerdings rein englischsprachig gehalten. Nun will Zendesk sein Angebot vollständig lokalisieren und in vorerst insgesamt elf Sprachen übersetzen, darunter auch deutsch.
Damit solle der weltweite Support weiter optimiert und leichter zugänglich gemacht werden, erklärt COO Zack Urlocker. So soll Zendesk nun auch in der Lage sein, die Sprache einer Kundenanfrage automatisch zu erkennen und an die richtige Stelle weiterzuleiten, beziehungsweise selbstständig Antworten in der richtigen Sprache zu erstellen.
Zendesk bietet seinen Kundenservice in 140 Ländern an und arbeitet weltweit mit gut 20.000 Firmen zusammen, darunter Tumblr und das gerade erst von Microsoft übernommene Netzwerk Yammer



Das könnte Sie auch interessieren