kaufDa strebt Internationalisierung an 13.09.2011, 11:44 Uhr

Max Biller ergänzt das Management

Das Prospekteportal kaufDa erweitert seine Geschäftsführung. Der Axel-Springer-Manager Maximilian Biller soll die Expansion des Unternehmens in weitere europäische Märkte vorantreiben.
kaufDa strebt Internationalisierung an
Maximilian Biller wird President International bei kaufDa
Biller, der zuletzt als General Manager im Bereich Elektronische Medien für Axel Springer tätig war, ergänzt als "President International" das Gründer-Team um Christian Gaiser und Tim Marbach. Der studierte Volkswirt hat bei Springer schon einige internationale Akquisitionen und Integrationen begleitet. Zuvor war er mehrere Jahre als Berater bei der Boston Consulting Group tätig.
"Mit Max Biller haben wir einen erfahrenen Manager im deutschsprachigen internet mit hervorragenden Schlüsselqualifikationen für den weitreichenden strategischen Schritt der Internationalisierung gewonnen. Mit ihm leiten wir die nächste Phase der kaufDa-Entwicklung ein", erklärt Gaiser. 
Seit März 2011 besitzt Axel Springer die Mehrheit an kaufDa. Der Konzern hat 74,9 Prozent der Anteile übernommen und treibt mit solchen Akquisitionen die Digitalisierung des Konzerns voran. kaufDa hat sich auf die Digitalisierung von Prospekten spezialisiert. Pro Klick auf ein Prospekt erhält kaufDa 0,30 Euro von den jeweiligen Unternehmen. Derzeit erreicht kaufDa elf Millionen Nutzer, davon bereits eine Million über die mobilen Apps für iPhone, iPad und Android.



Das könnte Sie auch interessieren