Zalando wird Multichannel-Anbieter 29.03.2012, 10:13 Uhr

Festes Outlet nach mehreren Pop-Up-Experimenten

Von wegen "Schrei vor Glück oder schick's zurück" - der Modeversender Zalando setzt in Zukunft nicht mehr nur auf den reinen Online-Vertrieb, sondern will Restposten künftig über ein stationäres Outlet in Berlin absetzen.
Zalando wird Multichannel-Anbieter
In der Köpenicker Straße 20 werden sich künftig zwischen 11.00 und 20.00 Uhr viele vor Glück kreischende Menschen zusammenfinden. Denn dort eröffnet der Online-Shooting-Star des Modehandels sein erstes stationäres Outlet. Bislang hatte Zalando schon mit temporären Pop-Up-Stores experimentiert, die aber aufgrund des übergroßen Andrangs bei den Kunden oft nur wenig Glücksgefühl beim Kampf um günstige Schuhe und Klamotten hinterließen.
Das soll jetzt anders werden, berichtet das Webblog "Mail Men". Auf 800 Quadratmetern gibt es über 10.000 Artikel zu Preisen mit 30 bis 70 Prozent Rabatt. Der Zugang zum Outlet ist - Shopping-Club-Konzept lässt grüßen - allerdings begrenzt. Stationäre Glücksgefühle gibt es nur mit einer Outlet Card, die online beantragt werden kann, und Lichtbild-Ausweis.


Das könnte Sie auch interessieren