Limango wird Mytoys-Tochter 29.04.2013, 16:14 Uhr

Es bleibt in der Familie

Eine Otto-Tochter wechselt zur anderen: Mytoys.de übernimmt den Shopping-Club Limango. Gemeinsam soll die Online-Marktführerschaft im Familiensegment ausgebaut werden.
Familie
Die Shopping-Community Limango soll bereits Mitte des Jahres 2013 von Mytoys.de als 100-prozentiges Tochterunternehmen übernommen werden. Mit dem Zusammenschluss wollen die Unternehmen, die beide zu Otto gehören, die Online-Marktführerschaft im Familiensegment weiter ausbauen, hieß es in einer Pressemeldung: "Mytoys.de und Limango sprechen dieselben Zielgruppen an, nämlich junge Familien, Frauen und Mütter". Zudem ergänzten sich beide Geschäftskonzepte optimal. Mit über 100.000 Artikeln für Familien sei Mytoys.de vor allem bedarfsdeckend, während Limango mit über 1.600 Verkaufsaktionen pro Jahr eher bedarfsweckend sei. Der Zusammenschluss sei ein "strategisch absolut erfolgversprechender Schritt", kommentiert Oliver Lederle, Gründer und Vorsitzender Geschäftsführer von Mytoys.de.
Sowohl Mytoys.de als auch Limango sind Unternehmen der Otto Group. Limango soll ein eigenständiges Unternehmen mit Sitz in München bleiben. Durch den Zusammenschluss und das kontinuierliche Wachstum erhoffen sich beide Unternehmen die Schaffung weiterer Arbeitsplätze.
Deutsche Internetnutzer sind Sparfüchse. Mehr als vier Millionen Verbraucher sind mittlerweile bei so genannten Shoppingclubs angemeldet. Dabei sind vor allem Markenprodukte gefragt.



Das könnte Sie auch interessieren