eBay übernimmt brands4friends 20.12.2010, 09:51 Uhr

150 Millionen Euro für Shoppingclub

eBay und brands4friends haben sich geeinigt: Der Onlinemarktplatz übernimmt alle Anteile des deutschen Shoppingclubs für Mode und Lifestyle. Der Kaufpreis beträgt rund 200 Millionen US-Dollar, das entspricht rund 150 Millionen Euro.
eBay übernimmt brands4friends
Mit diesem Schritt zielt eBay darauf ab, seine Position als eine der führenden Onlineplattformen für Mode in Europa zu stärken. brands4friends wurde 2007 gegründet, zählt in Deutschland aktuell etwa 3,5 Millionen Mitglieder und hat bisher eine Vielzahl unterschiedlicher Aktionen mit mehr als 600 Top-Marken durchgeführt, darunter international renommierte Designer-Marken wie Buffalo, Calvin Klein und Diesel. Hauptsitz des Unternehmens, das etwa 200 Mitarbeiter beschäftigt, ist Berlin.
"Wir möchten unseren Kunden ein bestmögliches Online-Einkaufserlebnis im Bereich Fashion bieten", sagt Doug McCallum, Senior Vice President von eBay in Europa. "Durch die Übernahme von  brands4friends treten wir mit einem etablierten und dynamischen Partner in den Markt der Online-Shoppingclubs ein, dessen Expertise, Geschäftsbeziehungen und Leidenschaft sich in idealer Weise mit unseren Zielen ergänzen."
Als Teil der Akquisition wird eBay auch die Anteile von brands4friends an dem britischen Shopping-Club SecretSales.com  sowie in Japan, brand4friends.jp, übernehmen. Es wird erwartet, dass die Übernahme, die einer behördlichen Zustimmung bedarf und vom Eintreten weiterer Bedingungen abhängt, im ersten Quartal 2011 abgeschlossen sein wird.
eBay geht nicht davon aus, dass die Übernahme wesentliche Auswirkungen auf den finanziellen Ausblick haben wird, den das Unternehmen am 20. Oktober 2010 im Rahmen der Veröffentlichung seiner Finanzergebnisse für das dritte Quartal 2010 gegeben hatte.



Das könnte Sie auch interessieren