10. und 11. März 2020 03.07.2019, 09:05 Uhr

Was sich bei der INTERNET WORLD EXPO 2020 in München alles ändert

Die wichtigste deutsche E-Commerce-Messe, INTERNET WORLD EXPO, geht mit einem überarbeiteten Konzept ins Messejahr 2020. Auf neuen Bühnen und in neuen Veranstaltungsformaten sollen Aussteller und Fachbesucher in München besser miteinander ins Gespräch kommen.
Die neuen Bühnen in der Hallenmitte werden ein zentrales Element der neuen INTERNET WORLD EXPO 2020 auf dem Messegelände in München-Riem.
(Quelle: Ebner Media Group )
Das Profil schärfen - dieser Punkt steht ganz oben im Pflichtenheft, das sich der neue Director INTERNET WORLD EXPO geschrieben hat. Seit Jahren organisiert Carsten Szameitat Messen, auf der EXPO hatte er die letzten Jahre unter anderem bei der Sondershow POS Connect die Fäden in der Hand.
Das Ziel ist ganz klar: Die INTERNET WORLD EXPO, die am 10. und 11. März 2020 in München stattfindet, soll der Dreh- und Angelpunkt für den digitalen Handel in Deutschland sein - und darüber hinaus das Thema Commerce ganzheitlicher abbilden. Schließlich sind im Handel On- und Offline-Welt nicht mehr zu trennen - Stichwort Omnichannel.
Szameitat will die EXPO nicht neu erfinden, aber dennoch vieles anders machen. So gibt es - neben der Trend-Arena - nur noch zwei Info-Arenen statt wie bisher vier. Die bieten aber mehr Besuchern Platz und werden mit feinster Präsentationstechnik ausgestattet, um diesen Besuchern mehr Informationen besser zugänglich zu machen.
Die thematische Vielfalt des Vortragsprogramms soll darunter nicht leiden, ganz im Gegenteil: Fokussierte Fachvorträge für ein ebenso fokussiertes Publikum werden in Zukunft in den sogenannten Masterclasses stattfinden, das sind Intensivseminare mit maximal 50 Teilnehmern.

Die Munich Commerce Week

Diese Änderung ist nur eine Maßnahme, um die Ansprache der Zielgruppe zu verbessern. Um mit Besuchern ganzjährig in Kontakt zu bleiben, startet noch im Juli ein Fachblog, in dem Partner die Besucher auf die Themen der EXPO vorbereiten können. Bei diesen Themen spannt Szameitat den Bogen weiter. "Bislang lag bei der EXPO der Fokus immer auf der digitalen Transaktion. Künftig soll auch die Kundenansprache hinzukommen, Themen wie Print & Packaging, Logistik, Handel auf Plattformen wie Amazon."
Um Aussteller, Partner und Besucher zusammenzuführen, setzt das EXPO-Team auf ein neues Content-Marketing-Konzept und auf neue Veranstaltungsformate. So erhalten alle Besucher, die ein Content-Ticket buchen, damit Zugang zu allen Vorträgen, die auf den Messebühnen gehalten wurden - auf Wunsch auch per Videostream nach der Messe.
Zusätzlich entsteht rund um die INTERNET WORLD EXPO die Munich Commerce Week, eine Woche mit den verschiedensten Veranstaltungen rund um Handelsthemen, die an verschiedenen Locations in München stattfinden. Egal ob Mitarbeiterschulung, Kundenevent oder Produktpräsentation - das Team der EXPO unterstützt die Gastgeber bei der Durchführung, beim Besucher-Management und der Programmplanung. Erste Partner sind schon an Bord.
Gleich bleibt der Veranstaltungsort: Auch 2020 findet die INTERNET WORLD EXPO in den Hallen C5 und C6 des Münchner Messegeländes statt - allerdings ohne die vielen Baustellen, die im Frühjahr 2019 den Zugang erschwerten. Szameitat verspricht: "Im nächsten Jahr wird die Situation hier völlig entspannt."



Das könnte Sie auch interessieren