Shop-Award 2018 06.03.2018, 07:50 Uhr

Das sind Deutschlands beste Online Shops

About You, Mediamarkt, Mymuesli und das Frankfurter Brett sind die besten Online Shops des Jahres 2018. Sie sicherten sich die heiß begehrten Trophäen des INTERNET WORLD Business Shop-Awards.
(Quelle: Foto Vogt)
Am Vorabend der Internet World Expo versammelt sich das Who is Who des digitalen Handels alle Jahre wieder zu einem exklusiven Gala-Dinner. Im Münchner Grand-Hotel Bayerischer Hof wurden zum siebten Mal die INTERNET WORLD Business Shop-Awards verliehen - exklusiv gesponsert von best IT, ratenkauf by easyCredit, Heidelpay, Kommerz und der PVS Gruppe.
Namhafte Kontrahenten lieferten sich schon in der ersten Kategorie "Bester Online-Pureplayer" ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen um den Spitzenplatz. Am Ende jedoch votierten die elf hochklassig besetzten Jury-Mitglieder eindeutig und machten die Otto-Tochter About You vor Zalando und dem Sneaker-Shop 43einhalb wie bereits im Vorjahr zum Kategorie-Sieger. "Für mich war einer der wichtigsten Aspekte, wie es About You geschafft hat, das Influencer Marketing als einer der ersten zu dekodieren", lobte Juror Martin Groß-Albenhausen vom bevh. AboutYou selbst stellt die Leistung in Sachen Personalisierung in den Vordergrund. "Wir haben es geschafft, die App an jedem Touchpoint, die der User mit ihr hat, zu personalisieren", erklärte Christoph Sachenhausen, Director Product Mobile bei About You, den Erfolg. Auf den Lorbeeren ausruhen, will sich das Team auch in diesen Jahr nicht: "Die App wird noch schneller werden und die ganzen Interaktionen noch einfacher", verspricht Sachenhausen. Auch neue Devices wie Voice wollen die Hamburger künftig bedienen.

Bester Multichannel-Händler

In der Kategorie "Bester Multichannel-Händler" gab es in diesem Jahr zum ersten Mal seit Jahren einen Wechsel an der Spitze. Und den hätte noch vor fünf, sechs Jahren so keiner für möglich gehalten. Die Fachmarktkette MediaMarkt, über die die Branche einst viel spottete, hat den Multichannel-Dauersieger Douglas vom Siegerpodest verdrängt. "Der Spätzünder im Netz, kann sich heute sehen lassen", lobte Juror Gerrit Heinemann, Leiter des eWeb Research Centers an der Hochschule Niederrhein, der sich extra für Media Markt eine rote Krawatte umgebunden hatte. "Der Gewinner steht für Stärke, Kraft und Durchhaltevermögen, der auch im gesetzten Alter noch Biss entwickeln und zubeißen kann." "Wir haben die Kategorie gewonnen, zu Recht, weil der Kunde uns dazu gemacht hat", freut sich Lennart Wehrmeier, COO MediaMarktSaturn Deutschland und verantwortlich für die Vertriebslinie MediaMarkt. "Wir hatten im letzten Jahr 220 Millionen Kunden in den Läden und über 300 Millionen Besucher im Online Shop. Das ist ein sehr klares Votum, dass wir mit unserer Omnichannel-Strategie sehr richtig liegen."
Ebenfalls von null auf den zweiten Platz katapultierte sich in diesem Jahr Matratzen Concord, der mit seinem Online Shop beweist, dass ein Discounter in Sachen Matratzenberatung alle Premium-Anbieter in den Schatten stellen kann. Marcus Diekmann, Director für die Bereiche Digital, E-Commerce und Omnichannel bei der niederländischen Mutter Beter Bed überlegte auf der Bühne bereits, wie sein Team im kommenden Jahr dieSiegertrophäe gewinnt: "Die größte Herausforderung für Matratzen-Concord wird sein, das kuratierte Shoppen weiter voranzubringen. Wir müssen die echten Verkäufer noch intensiver einbinden und auch den digitalen Berater noch besser in den digitalen Vertrieb einbinden", gelobte er auf der Bühne. Platz drei ging an Douglas - und das - so war in der Laudatio zu hören - eigentlich nur deswegen, weil die Parfümeriekette ihre Hausaufgaben in Sachen Kanalverknüpfung bereits gewissenhaftest erfüllte, als andere das Wort Omnichannel in ihren Strategiepapieren noch gar nicht schreiben konnten.



Das könnte Sie auch interessieren