Nextsocial bringt Social Commerce App auf den Markt 25.05.2012, 12:38 Uhr

Fans zu Kunden machen

Mit dem Hype um das Bildernetzwerk Pinterest werden wieder große Hoffnungen auf den Social Commerce gesetzt. Das Startup Nextsocial will im Juni eine Social Commerce-Lösung auf den Markt bringen, mit der Shopbetreiber exklusive Fanangebote auf Facebook bewerben können. Passive Fans sollen so zu "aktiven Markenbotschaftern" werden.
Das im Dezember vergangenen Jahres gegründete Startup Nextsocial bringt eine Social Commerce Deal App auf den Markt. Die Software soll es ermöglichen, exklusive Fanangebote mit wenig Aufwand direkt auf Facebook zu verkaufen, zu bewerben und viral zu verbreiten.
Die meisten Softwareanbieter würden Social Commerce "bisher nur als Abbildung eines Produktkataloges auf Social Networks" verstehen, heißt es in einer Pressemitteilung des Anbieters. Nextsocial wolle dagegen das Kauferlebnis mit zeitlich oder mengenmäßig begrenzten Sonderangeboten in den Mittelpunkt stellen. Dadurch soll der Markenaufbau in sozialen Netzwerken erleichtert und die Interaktionsrate der Nutzer gesteigert werden.
Die Applikation soll nach Anlegen des Angebotes mit Beschreibung, Laufzeit, Preis und Paypal-Account mit einem Klick in die entsprechende Facebook-Fanpage integriert werden können. Erstellung und Durchführung des Deals sollen kostenfrei sein, wobei Nextsocial eine Umsatzprovision pro Verkauf erhält. Finanzieren wollen die Gründer ihr Projekt unter anderem über das Crowdfunding-Portal Seedmatch, sowie über Privatpersonen, die sich ab dem 29. Mai ab 250 Euro daran beteiligen können.



Das könnte Sie auch interessieren