Social Media Report 2013 07.12.2012, 10:09 Uhr

Deutliche Umsatzsteigerung dank Social Media

Der wirtschaftliche Nutzen von Social Media im E-Commerce ist heute bereits deutlich spürbar und wird im kommenden Jahr sogar noch steigen. Das ist der aktuellen Voycer-Studie "Wirtschaftliche Relevanz von Social Media im E-Commerce" zu entnehmen.
Demnach sehen 75 Prozent der E-Commerce-Anbieter Social Media heute schon als wichtigen Bestandteil ihrer Unternehmens-Strategie. Mehr als ein Drittel der Online-Händler gibt an, bereits einen deutlich spürbaren wirtschaftlichen Nutzen aus seinen Social Media Aktivitäten zu ziehen. Dieser Anteil soll sich 2013 nochmals um 30 Prozent erhöhen. 
Wie wird Social Media im E-Commerce genutzt?
Shopbetreiber bieten heute im Schnitt etwa vier unterschiedliche Social Media-Funktionalitäten ihrem Shop an. Dabei liegen die diversen Facebook-Integrationen ganz vorne (der "Like"-Button findet sich bei 56 Prozent, "Teilen" bei 48 Prozent). Auch Kaufempfehlungen (48 Prozent) und Produktbewertungen (45 Prozent) sind weit verbreitet. Am liebsten nutzen die Shop-Besucher allerdings Features, die Unterstützung bei der Kaufentscheidung versprechen.
Zusätzlich pflegen 75 Prozent der Shops vier oder mehr unterschiedliche Präsenzen auf Social Media Kanälen. Spitzenreiter ist hier nach wie vor Facebook (90,3 Prozent), gefolgt von YouTube (68,8 Prozent) und Twitter (68,8 Prozent). 
Welchen Umsatzbeitrag liefern Social Media-Funktionalitäten im Shop und Präsenzen auf Social Media Kanälen? 
Der Umsatzbeitrag von Funktionalitäten ist im Vergleich zu Präsenzen um fast das Doppelte höher (kumuliert 18,2 Prozent bei Präsenzen und 35,5 Prozent bei Funktionalitäten). Den höchsten Umsatzbeitrag liefert hierbei mit Abstand die Produktbewertung (29 Prozent), gefolgt von Facebook Share (12 Prozent) und "Like" (11 Prozent) als integrierte Funktionen bei den Produktansichten. 
Aussicht auf 2013: 
Im nächsten Jahr werden 84 Prozent der E-Commerce Anbieter Social Media als festen Bestandteil der Unternehmensstrategie sehen. Social Media durchdringt somit fast den gesamten Markt. Das zeigt sich zunächst an den wachsenden Budgets: Sind es heute nur knapp 5 Prozent der Shops, die ein Social Media-Budget von über 100.000 Euro einsetzen, werden es im kommenden Jahr bereits rund 10 Prozent sein.
Darüber hinaus wird auch der Einsatz von Social Media als Marketinginstrument in allen Bereichen deutlich intensiver. Bei den Präsenzen wächst Pinterest in der Nutzung am stärksten (136,4 Prozent mehr eigene Pinboards), eine Facebookseite wird im nächsten Jahr nahezu jeder Shop haben. 
Für die repräsentative Studie hat der Technologie-Anbieter Voycer gemeinsam mit dem Bundesverband des deutschen Versandhandels e.V., der Internet World Business und der Technischen Universität München insgesamt 121 E-Commerce-Anbietern aus den Top 1.000 Online-Shops befragt. Die vollständige Studie ist unter www.voycer.biz/social-media-report zu beziehen.



Das könnte Sie auch interessieren