Die eLogistics News der Woche 23.05.2019, 08:00 Uhr

Zalando testet Mehrwegverpackungen; H&M, Amazon

Zalando testet wiederverwendbare Versandverpackungen, bei H&M Logistik und Hermes Fulfillment gibt es Warnstreiks und Amazon baut spezielle Lagerhäuser für gefährliche Güter.
(Quelle: shutterstock @gualtiero boffi)
Die eLogistics News der Woche liefern wir Ihnen auch gerne jeden Donnerstag bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo. 

- NEWS -

Zalando will umweltfreundlicher werden: Zalando will weniger Verpackungsmüll produzieren. Aus diesem Grund will der Fashion-Händler künftig Kosmetik in Papier verpacken.  Außerdem soll es in diesem Jahr einen Test mit Mehrwegverpackungen für den Versand geben, wie das Unternehmen am Mittwoch ankündigte. >>> Internet World Business 
Zalando-Marktplatzpartner sollen bei "Zalando Fulfilment Solutions" zaudern: Offenbar ist das Interesse der Brands, ihre E-Commerce-Logistik an Zalando auszulagern, kleiner als ursprünglich von dem Modeversender angenommen, suggeriert eine Studie von UBS. >>> eDelivery
Warnstreik bei H&M Logistik und Hermes Fulfilment: Etwa 200 bis 300 Mitarbeiter von H&M Logistik und Hermes Fulfilment in Hamburg sind nach Gewerkschaftsangaben am Montag in einen Warnstreik getreten. Sie folgten damit einem Aufruf von Verdi. Die Gewerkschaft sprach von einer Reaktion auf die letzte ergebnislose Verhandlungsrunde im Hamburger Einzelhandel. Für die Kunden werde es im Versand zu Beeinträchtigungen kommen. >>> ntv 
Amazon baut eigene Lagerhäuser für gefährliche Güter: Nachdem Arbeiter eines Lagers durch austretendes Bärenabwehrmittel im Spital landeten, kündigt Amazon Änderungen an. Der Onlinehändler will nun neue Lagerhäuser errichten, die auf die Aufbewahrung gefährlicher Güter spezialisiert sind. >>> Futurezone.at 
Widerstand gegen Amazons neues Sortierzentrum in Schönefeld: Im neuen Amazon-Sortierzentrum in Schönefeld bei Berlin sollen rund 100 neue Arbeitsplätze entstehen. Pakete aus dem europäischen Logistiknetzwerk von Amazon sollen dort sortiert und dann weiter in die Verteilzentren zu den Kunden gebracht werden. Manche Anwohner fürchten vor allem das erhöhte Verkehrsaufkommen und protestieren gegen das Projekt. >>> Amazon Watchblog 
Amazon errichtet eigenen Flughafen: Um die hauseigene Logistik weiter zu optimieren, greift Amazon jetzt tief in die Tasche und wagt einen gigantischen Schritt. Im US-Bundesstaat Cincinnati errichtet der Konzern einem Medienbericht zufolge seinen ersten eigenen Flughafen. Der entsteht auf einer Fläche von 3,6 Quadratkilometern. Kostenpunkt: 1,5 Milliarden US-Dollar. >>> Computerbild 
Amazon schreibt erste Stellen in Bremen aus: Es ist noch nicht gänzlich geklärt, ob sich der Versandriese Amazon im Gewerbegebiet Achim bei Bremen ansiedelt. Trotzdem werden erste Stellen für Bereichs-, Team - und Schichtleiter schon ausgeschrieben. >>> Weser-Kurier 
DHL Express liefert in China per Drohne: DHL Express ist in China mit seinem Drohnenlieferservice an den Start gegangen. DHL ist das erste internationale Expressunternehmen, das einen derartigen Service in China anbietet. >>> Internet World Business 
Royal Mail will Pakete zweimal täglich zustellen: In den kommenden fünf Jahren will die Royal Mail circa 1,8 Milliarden britische Pfund im Vereinigten Königreich investieren. Bis 2023 soll ein zweiter Zustelltermin für Pakete eingeführt werden - in erster Linie für online bestellte Waren mit der Option Next Day Delivery. >>> Post & Parcel 
BEO-Parcel erleichtert Paketversand: Alle Sendungen auf einen Blick und gleichzeitig einen strukturierten Versandvorgang erhalten? Mit BEO-Parcel hat die BEO GmbH eine neue webbasierte Softwareanwendung entwickelt, die es Unternehmen erleichtert, den gewünschten Frachtführer für ihre Sendungen auszuwählen. >>> Postbranche 

- BACKGROUND -

Einzelhandel setzt auf Click&Collect: Die Online-Bestellung gleich nach Hause geliefert zu bekommen, ist zwar auf den ersten Blick bequem. Doch es ist für den Handel teuer und für die Kunden oft gar nicht so praktisch wie erhofft. Immer mehr Händler bieten deshalb ihren Kunden Click&Collect an. >>> Internet World Business 
"Geschwindigkeit ist eine Basisanforderung bei der Zustellung": Der Boom im E-Commerce bringt die Logistikbranche zunehmend an ihre Grenzen. Kunden verlangen eine immer schnellere Lieferung. Internet World Business hat mit Anne Lisa Weinand über die Probleme der letzten Meile, Same Day Delivery sowie die Trends in der Logistik gesprochen. >>> Internet World Business 
eLogistics World Conference in München: Am 16. und 17. Juli 2019 findet in München die eLogistics World Conference statt. Logistiker im E-Commerce können sich auf neueste Trends und spannende Insights von Experten freuen. >>> zur Anmeldung 

- ZAHL DER WOCHE -

Jeder Zweite von rund 1.000 befragten Deutschen würde sich seine Pakete von Drohnen liefern lassen, so eine aktuelle Studie des Branchenverbandes Bitkom. Besonders die schnelle Lieferung von Medikamenten, beispielsweise in entlegene Orte, halten 57 Prozent für äußerst sinnvoll. >>> Logistik Watchblog 

- OOPS -

Ice-T erschießt beinahe Amazon-Boten: US-Rapper und Schauspieler Ice-T hat eigenen Angaben zufolge beinahe einen Amazon-Lieferanten erschossen - weil er ihn nicht als Boten erkannt hatte. Auf Twitter schrieb der 61-Jährige in einer "Nachricht an Amazon", dass auch Privatleute eine Uniform tragen sollten, wenn sie für den Konzern Pakete auslieferten. >>> Welt 



Das könnte Sie auch interessieren