Roboter in einem Logistikzentrum
Quelle: shutterstock.com/Zapp2Photo
Initiative des EHI 05.04.2019, 09:23 Uhr

Robotics im Handel: Maßnahmen zur Verbreitung

Das EHI Retail Institute will mit einer Initiative die Verbreitung von Robotern im Einzelhandel voranbringen.
Gesteigerte Effizienz, geringere Kosten und "Mitarbeiter", die nie ermüden, egal wie viele Kilometer Wegstrecke sie im Lager bewältigen müssen: All das und vieles mehr macht den Einsatz von Robotern für die Handelslogistik interessant. Anwendungsmöglichkeiten gibt es dabei etliche, etwa bei der Kommissionierung von ­Waren, dem Bestücken von Hochregalen oder ganz banalen Aufgaben wie dem Ein- und Ausräumen von Waren.
Das EHI Retail Institute in Köln agiert als Think Tank für den Handel und hat Anfang 2017 die "Robotics for Retail-Initiative" gestartet, abgekürzt mit dem griffigen Kürzel "R4R". Mit 15 Partnerfirmen, die in den Bereichen Hard- und Softwarelösungen der Automatisierung und Robotik tätig sind - Integrationsdienstleister, Berater, Sensorikanbieter und Logistikdienstleister -, sollen Einsatzszenarien praxisnah beleuchtet werden.

2 Monate gratis testen!

Sichern Sie sich jetzt den Zugang zu allen Plus-Artikeln der INTERNET WORLD BUSINESS! Für Digital Professionals aus E-Commerce, Online, Marketing und Tools & Technik.
  • Alle Plus-Artikel auf internetworld.de lesen
  • 4 Ausgaben INTERNET WORLD BUSINESS
  • Online-Archiv mit allen digitalen Ausgaben
  • Alle Inhalte in der App
  • Tägliche Newsletter mit den wichtigsten Updates der Branche
Bereits Abonnent? Melden Sie sich einfach mit den Daten an, die Sie bei der Abonnement-Bestellung angegeben haben.