Die eLogistics News der Woche 07.02.2019, 10:00 Uhr

Post stoppt neue Zustell-Technologien; Amazon, H&M, Hermes

Die Post macht Schluss mit Paketkästen für Privathaushalte, Robotern und anderen neuen Technologien. Amazon ändert seine Versandpreise und H&M will mit Hilfe eines neuen Logistikzentrums schneller liefern. Für Hermes-Privatkunden wird die Haustürzustellung teurer.
(Quelle: shutterstock @gualtiero boffi)
Die eLogistics News der Woche liefern wir Ihnen auch gerne jeden Donnerstag bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo. 

- NEWS -

Post stoppt neue Zustell-Technologien: Die Deutsche Post macht Schluss mit dem Ausbau neuer Zustellmodelle wie dem Postbot, Lieferdrohnen und Lieferung in den Kofferraum. Auch die Paketkästen für Privathaushalte werden eingestellt. Die Kosten sind laut Post-Chef Frank Appel derzeit zu hoch und die Nachfrage noch zu gering. >>> Internet World Business 
Neuer Service "Filial-Routing" von DHL Paket: Mit "Filial-Routing" bietet DHL unzustellbaren Paketsendungen ihrer Geschäftskunden eine zweite Chance, den Empfänger doch noch zu erreichen. Sendungen werden bei Unzustellbarkeit nicht zurückgeschickt, sondern zur nächst gelegenen Filiale mit Paketausgabe gebracht und dort sieben Werktage lang zur Abholung bereitgehalten. Der Empfänger wird darüber informiert - wahlweise durch DHL oder den Versender. Der neue Service soll die Zahl der Rückläufer verringern. >>> Pressemitteilung 
Amazon passt seine Versandpreise an: Amazon nimmt nach der Anpassung der Preise für sein FBA-Programm nun auch Gebührenänderungen für den Versand durch Amazon vor. Diese treten zum ersten April 2019 in Kraft. Auch deutsche Händler sind davon betroffen. >>> Internet World Business 
Amazon patentiert Paketabholung im Bus: Ein neues Patent von Amazon soll das Abholen von Paketen in öffentlichen Bussen ermöglichen. Dort sollen Container mit Schließfächern installiert werden. Die Paket-Empfänger erhalten via Smartphone eine Benachrichtigung, wenn der Bus in ihrer Nähe ist. Noch einfacher ist es, wenn sie den jeweiligen Bus sowieso regelmäßig benutzen. Mit einem Berechtigungscode sollen sie dann die Schließfächer öffnen und die Bestellung abholen können. >>> Amazon Watchblog 
Amazon-Transporter durch Feuer zerstört: In der Nacht zum Freitag letzter Woche haben in zwei Berliner Stadtteilen Transporter des Onlinehändlers Amazon gebrannt. Die Polizei vermutet offenbar Brandstiftung mit politischem Hintergrund. Bereits am Donnerstag hatten Vermummte in der Nacht das Berliner Büro von Amazon im Bezirk Mitte attackiert. >>> Spiegel Online 
H&M will schneller liefern: In Kamen bei Dortmund hat der schwedische Textildiscounter ein neues Logistikzentrum eröffnet, von dem aus fast ganz Deutschland beliefert werden soll. Berlin und Teile Ostdeutschlands werden aus neuen Logistikzentren in Polen versorgt. Die Schweden wollen so schnellere Lieferzeiten und ein breiteres Sortiment im Webshop bieten. >>> Süddeutsche Zeitung 
Hermes erhöht Preise für Privatkunden: Hermes hebt zum 1. Februar 2019 seine Preise an. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Zustellung zur Haustür: Die wird nämlich teurer als die Zustellung in einen PaketShop. Der Logistik Watchblog hat einen Blick auf die neue Preisliste geworfen. >>> Logistik Watchblog 
XXXLutz baut neues E-Commerce-Verteilzentrum: Am Erfurter Kreuz soll dieses insgesamt 200.000 Quadratmeter Lagerfläche bieten. "Das ist mit rund 90 Millionen Euro unsere größte Einzelinvestition", sagte der XXXLutz-Deutschlandchef Alois Kobler. >>> Weser Report 
Waitrose baut Ein-Stunden-Lieferung in London aus: Nach "ermutigenden ersten Umsätzen" erweitert die britische Supermarktkette ihr Liefergebiet für Ein-Stunden-Lieferungen von bislang acht auf jetzt zwölf Postleitzahlenbereiche in der britischen Hauptstadt. Kunden können aus insgesamt 1.500 Produkten maximal 25 für eine schnelle Lieferung auswählen. Der Mindestbestellwert liegt bei zehn Pfund, die Lieferung kostet fünf Pfund. >>> eDelivery 
Lagerbrand erschwert Ein-Stunden-Lieferung bei Ocado: Am selben Tag, als die britische Supermarktkette ankündigte, innerhalb einer Stunde liefern zu wollen, brannte es im Lager am Standort Hampshire. Verletzt wurde niemand, das Feuer zerstörte jedoch Teile der Sortieranlage. Über die Brandursache machte das Unternehmen keine Angaben. >>> eDelivery 
Shipcloud bietet Fulfillment an: In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen LogCoop bietet der Shipping Service Provider Shipcloud jetzt auch Fulfillment-Dienstleistungen für den E-Commerce an.  Mit dem Service namens "eSellerspartner" können Onlinehändler auch Retouren abwickeln. >>> Pressemitteilung 

- BACKGROUND -

Click & Collect wird immer beliebter: Wer online einkauft, nutzt immer öfter auch alternative Modelle der Paketzustellung. Eine Umfrage unter 1.054 Online-Käufern im Auftrag von Bitkom ergab, dass Click&Collect-Modelle deutlich an Beliebtheit gewonnen haben. >>> Onlinehändler News 

- PERSONALIE -

Hermes-CEO Carole Walker geht in Ruhestand: Carole Walker (52), CEO der Hermes Europe, zieht sich im Sommer 2019 aus dem Berufsleben zurück. Bereits mit Wirkung zum 1. März 2019 übernimmt Kay Schiebur, Vorstand Otto Group Services, einen Teil ihrer Aufgaben. >>> Unternehmensmitteilung 

- ZAHL DER WOCHE -

25 Prozent der weltweit versendeten Verpackungen sind leerer Raum - und das belastet gleichermaßen die Umwelt und die Gewinnspanne der Onlinehändler. Zu diesem Ergebnis kommt der  Bericht "The Empty Space Economy" des Wirtschaftsmagazins Forbes in Zusammenarbeit mit dem Verpackungsspezialisten DS Smith. >>> Pressemitteilung / zur Studie 

- OOPS -

Mindestlohn nicht erreicht? Trinkgeld weg! Der US-Lieferservice Instacart rechnet die Trinkgelder seiner Mitarbeiter an, um den versprochenen Mindestlohn zu erreichen. Gegen das Startup wurde Klage eingereicht. >>> Gründerszene 



Das könnte Sie auch interessieren