Technologien 07.07.2020, 12:00 Uhr

Platzsparende Lösung für den Brief- und Paketversand

Pitney Bowes, Anbieter von Technologien für den Brief- und Paketversand, hat seine All-in-One-Lösung in Deutschland ausgerollt. "Send Pro" soll es Unternehmen einfacher machen, aus dem Angebot der führenden Paketdienstleister die beste Versandoption auszuwählen.
(Quelle: Pitney Bowes)
Das Technologie-Unternehmen Pitney Bowes gibt bekannt, dass die neue Generation seiner Produkte "Send Pro+" und "Send Pro C" ab sofort in Deutschland verfügbar ist. Die Lösungen sollen es Unternehmen einfacher machen, aus dem Angebot der führenden Paketdienstleister die beste Versandoption für Pakete oder Briefe auszuwählen.
Für Unternehmen, die sich ausschließlich auf Briefpost konzentrieren, ist Send Pro C gedacht.

Einfachere Auswahl von Versand-Dienstleistern und Optionen

"Der Versand von Briefen und Paketen ist ein wichtiger Bestandteil des Markenerlebnisses eines Unternehmens. Die breite Palette an unterschiedlichen Versandoptionen kann den Versand komplex, kostspielig und zeitaufwendig machen“, sagt Burkhard Heihoff, Geschäftsführer von Pitney Bowes Deutschland. Send Pro+ und Send Pro C sollen diese Komplexität verringern.
Die Berechnung der Versandkosten, die Auswahl der richtigen Lieferzeiten und der besten Option für die Sendungsverfolgung sind arbeitsintensive Aufgaben für Unternehmen. Sowohl Send Pro+ als auch Send Pro C würden genau diese Schritte vereinfachen. Jedes Gerät verfügt über einen Touchscreen, eine digitale Waage, benutzerfreundliche Schnittstellen und Echtzeit-Tracking.

Für kleinere und mittlere Versandmengen geeignet

Der Clou sei die Zusammenführung mehrerer Anwendungen auf einem System. Die benötigte Stellfläche sei so gering, dass es in jedem Büro Platz findet. Beide Lösungen seien überall einsatzbereit, wo es eine Internetverbindung gibt - unabhängig davon, ob WLAN oder kabelgebundenes LAN. Sie decken die kleinen bis mittleren Versandmengen ab. Die Geschwindigkeit der Verarbeitung schaffe spürbar freie Zeiträume für die Anwender bei jeder Nutzung: schnell in der Frankierung von Briefsendungen, schnell bei der Erstellung von Versandetiketten für Pakete.
Send Pro+ nutzt Software-as-a-Service (SaaS)-basierte Systeme, um Informationen der Zustelldienste in Echtzeit bereitzustellen: Sendungsnachverfolgung, Warnmeldungen, Berichte und Analysen sind jederzeit verfügbar. Über den integrierten Etikettendrucker wird das Paketlabel in direkt vom Gerät erstellt. Send Pro C soll die Briefverarbeitung über einen bedienerfreundlichen Touchscreen optimieren. Darüber hinaus biete sie zusätzliche Optionen an wie Benachrichtigungen, Diagnosen und Bestellung von Zubehörartikeln direkt im System. 
Beide Technologien aktualisieren automatisch Änderungen der Deutschen Post DHL Group bei Entgelten oder Produkten. Außerdem nutzen sie ein gemeinsames Adressbuch für alle verfügbaren Postversandoptionen.

Integration wichtiger Paketdienste

Die integrierte Versand-App wird nach Unternehmensangaben ständig weiterentwickelt und mit neuen Paketdiensten erweitert. Die bedeutendsten Paketdienstleister wie DHL, DPD, UPS, GLS, TNT und weitere stehen bereits zur Verfügung, zusätzlich können eigene Verträge der Nutzer integriert werden. 
Interessiert an weiteren, spannenden News aus der Logistik im E-Commerce? Dann abonnieren Sie doch gleich unseren Newsletter. Der erscheint einmal die Woche, jeden Donnerstag. Hier geht es zum Newsletter-Abo.



Das könnte Sie auch interessieren