Die eLogistics News der Woche 05.09.2019, 08:50 Uhr

Logistikprobleme bremsen Onlinehandel; DHL, Amazon

Dem Institut der deutschen Wirtschaft zufolge bremsen Logistikprobleme das Wachstum im Onlinehandel. Für Wirbel sorgte ein Bericht, dass DHL angeblich Pakete von Amazon bevorzugt  und Amazon Indien will Einwegplastik in Verpackungen abschaffen.
(Quelle: shutterstock @gualtiero boffi)
Die eLogistics News der Woche liefern wir Ihnen auch gerne jeden Donnerstag bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo. 

- NEWS -

Bevorzugt DHL Amazon-Pakete zu Lasten anderer? Die Deutsche Post DHL hat einem Bericht widersprochen, wonach Sendungen im Auftrag des Großkunden Amazon Vorrang hätten und andere Pakete deshalb mitunter liegenblieben. Ein Post-Sprecher sagte am Dienstag, es gebe seit langem unterschiedliche Dienstleistungen - beim höherpreisigen "Prio"-Service gehe es schneller als beim regulären Versand. Innerhalb dieser unterschiedlichen Services gebe es keine Bevorzugung oder Benachteiligung bestimmter Kunden. >>> Internet World Business 
Reuter baut Logistikzentrum in Mönchengladbach: Der Onlinehändler für Sanitärprodukte investiert nach eigenen Angaben 50 Millionen Euro in den Bau eines neuen, hochmodernen Logistikzentrums. Das Zentrum wird eine Fläche von rund 32.000 Quadratmetern haben. Dies ermöglicht, dass die Anzahl der aktuell mehreren Tausend Sendungen in 28 Länder deutlich erhöht werden kann. Die Immobilie bekommt ein vollautomatisches Hochregallager, während der interne Warentransport größtenteils über fahrerlose Transportgeräte abgewickelt wird. >>> Pressemitteilung 
Zalando schickt Toru in den Realbetrieb: Zalando setzt den Kommissionierroboter Toru des Münchner Anbieters Magazino zukünftig in seinem Distributionszentrum in Lahr im Rahmen eines Pilotprojekts ein. Vor Ort in Süddeutschland sollen die Roboter Zalando zufolge echte Kundenbestellungen abwickeln und gemeinsam mit den Mitarbeitern auf einer Fläche zusammenarbeiten. >>> Logistik heute 
Amazon Indien verzichtet auf Einwegplastik in Verpackungen: Amazon will seine Verpackungen in Indien wiederverwertbarer machen und von Juni 2020 an auf Einwegplastik verzichten. Die verschickten Gegenstände sollen dann etwa mit Polsterung aus Papier geschützt werden. >>> Internet World Business
Karstadt wird erster Amazon Hub: Der E-Commerce-Riese hat Karstadt als ersten deutschen Partner für seine Amazon Hubs gewonnen: Unter diesem neuen Label wird die Paketabholung bei Partnergeschäften gebündelt. Schon zuvor gab es in einigen Karstadt-Filialen sogenannte Amazon Locker. >>> Exciting Commerce 
Amazon-Sortierzentrum in Gernsheim geht an den Start: Am 2. September vermeldete der E-Commerce-Händler, dass das neue Sortierzentrum "FRAX" in Gernsheim eröffnet wurde. Am Freitag, den 30. August habe das Sortierzentrum den Betrieb aufgenommen und spielt laut Mitteilung von nun an eine wichtige Rolle in der Zustellung. Den Bau des Sortierzentrums verkündete Amazon erst im April 2019. >>> Logistik heute 
Amazon liefert bald auch aus Neuwied: Auf 23.000 Quadratmetern errichtet der E-Commerce-Riese in Neuwied ein Verteilzentrum für "die letzte Meile". Von hier aus sollen ab Herbst die Sendungen in den näheren Umkreis gehen. Amazon kündigt an, dass die Verteilung von rund 350 Fahrern unterschiedlicher Lieferpartner übernommen wird. Im Verteilzentrum selbst werden rund 120 Arbeitsplätze entstehen. >>> Blick aktuell 
Amazon UK lässt abholen: Zur Bewältigung der letzten Meile tut sich der E-Commerce-Riese in Großbritannien mit dem Click-&-Collect-Anbieter PayPoint zusammen. Dieser betreibt 28.000 Abholstationen jenseits der großen Einkaufsstraßen in Supermärkten und Convenience-Stores. >>> eDelivery 
Amazons erstes Warenlager in Deutschland wird 20 Jahre: Amazon hat Grund zum Feiern. Vor 20 Jahren hat der E-Commerce-Riese in Deutschland sein erstes Warenlager eröffnet. Seinerzeit wurde als Standort aufgrund der geografischen Lage Bad Hersfeld gewählt. >>> Internet World Business 
DPD eröffnet Sortierzentrum in Hamm: DPD hat jetzt die Fertigstellung eines neuen Paketsortierzentrums in Hamm (Nordrhein-Westfalen) gefeiert. Es ist das größte Depot, das DPD in Deutschland jemals gebaut hat. Auf insgesamt 122.000 Quadratmetern werden ab 7. September zunächst etwa 80.000 Pakete pro Tag umgeschlagen. Diese Menge wird schrittweise auf 200.000 Pakete erhöht. Zu Beginn sind in Hamm mehr als 350 Arbeitskräfte im Einsatz, diese Zahl wird im Endausbau auf mehr als 800 Beschäftigte anwachsen. >>> Pressemitteilung 
Laschet eröffnet Fieges neues Megacenter: Fiege hat sein Logistikzentrum in Greven modernisiert und erweitert. Künftig wird der Kontraktlogistiker dort auf 90.000 Quadratmetern Aufträge von Handelsunternehmen abarbeiten. Immer wichtiger wird dabei der Online-Handel. Ehrengast bei der Eröffnung war Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet. >>> Transport Online 

- BACKGROUND -

Logistikprobleme bremsen Wachstum im Onlinehandel: Die zunehmenden Logistikprobleme bremsen einer Studie zufolge das Wachstum des Online-Handels. Wie die "Rheinische Post" am Mittwoch unter Berufung auf das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) berichtete, wird der Handel im Internet "bereits jetzt dadurch gebremst, dass Produkte nicht so schnell und präzise ankommen, wie von den Endkunden der Händler erwartet". Drei Gründe sind demnach vorherrschend: die wachsende Zahl der Sendungen, der Fachkräftemangel in der Logistik und der hohe Verkehr in den Städten. >>> Welt 
Retouren im Online-Handel: Ohnmächtige Händler? Das "Matratzen-Urteil" hat die Verbraucherrechte beim Widerruf weiter ausgeweitet. Kleine und mittlere Online-Händler kommen dadurch wirtschaftlich unter Druck. >>> Internet World Business 
Kurze Antworten auf die wichtigsten Fragen zum VerpackG: Noch immer gibt es viele Fragen zum Verpackungsgesetz (VerpackG) - das haben nicht zuletzt die Aktionen der Zentralen Stelle Verpackungsregister im Juni und Juli dieses Jahres verdeutlicht, in deren Folge viele Unternehmer noch ratloser vor dem Thema standen als zuvor. Der Beitrag auf Shopanbieter klärt die wichtigsten Fragen und deckt Stolperfallen auf. >>> Shopanbieter 
Chinas erstes "Zustelldienst-College" in Nanjing gegründet: Eine Universität in Nanjing in der ostchinesischen Provinz Jiangsu hat am Dienstag das landesweit erste "Zustelldienst-College" gegründet, um den schnell wachsenden Zustell- und Kurierdienst Sektor in China zu unterstützen. Die ersten Studenten werden unter Kurieren im ganzen Land angeworben. >>> German.China.org 

- PERSONALIE -

Eric Malitzke wechselt zu DPD Deutschland: Die Geschäftsführung der DPD Deutschland GmbH bekommt ab sofort Verstärkung durch Eric Malitzke (46). Nach einer mehrmonatigen Einarbeitungsphase übernimmt er Anfang 2020 als CEO von DPD Deutschland den Vorsitz der Geschäftsführung. Eric Malitzke war seit 2015 als CEO von Fiege Schweiz für die internationale Fiege Gruppe tätig, davor war Malitzke bei Amazon. >>> Pressemitteilung  

- ZAHL DER WOCHE -

10.000 Streetscooter der Deutschen Post DHL Group sind mittlerweile auf den Straßen unterwegs. Nach Unternehmensangaben hat die Streetscooter-Flotte seit ihrem Start insgesamt mehr als 100 Millionen Kilometer zurückgelegt. Durch die E-Transporter würden jährlich bei der Brief- und Paketzustellung rund 36.000 Tonnen CO2 eingespart. >>> Eurotransport 

- OOPS -

Waren aus Paketen geklaut: Die Staatsanwaltschaft hat jetzt Anklage gegen drei DHL-Mitarbeiter aus Köln erhoben. Das Trio steht in Verdacht, fast 200 Pakete geöffnet und in mindestens 75 Fällen hochwertige Waren daraus entnommen zu haben. Die Pakete sollen die Männer dann wieder verschlossen und leer verschickt haben. >>> T-Online 



Das könnte Sie auch interessieren