Die eLogistics News der Woche 06.12.2018, 08:45 Uhr

Google startet Drohnen-Lieferdienst in Europa; Flughafen München, Amazon

In Finnland startet Google mit ersten Drohnen-Testflügen, der Münchner Flughafen liefert Einkäufe in den Terminals am selben Tag aus und Amazon garantiert pünktliche Lieferungen zu Weihnachten - trotz Streiks.
(Quelle: shutterstock @gualtiero boffi)
Die eLogistics News der Woche liefern wir Ihnen auch gerne jeden Donnerstag bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo. 

- NEWS -

Google startet Drohnen-Lieferdienst in Europa: Wing, ein Unternehmen aus Googles Entwicklungsabteilung X Labs, hat Helsinki als erste europäische Stadt für seinen Drohnen-Lieferdienst ausgewählt. Bis Frühjahr 2019 werden in Tampere Testflüge bei Kälte durchgeführt, danach sollen erste Testflüge in der Hauptstadt und deren Umgebung stattfinden. >>> Golem 
MUC startet Same Day Delivery Service: Der Flughafen München hat jetzt einen europaweit einzigartigen Service gestartet: Ab sofort können sich Kunden ihre erstandenen Waren aus den Terminals direkt und noch am gleichen Tag nach Hause liefern lassen - sofern sie in München wohnen. Der Same Day Delivery Service umfasst rund 40 Eurotrade-Geschäfte aus dem nicht-öffentlichen Bereich in den Terminals eins und zwei. >>> Onlinehändler News 
Amazon garantiert pünktliche Lieferungen: Zu den Ritualen von Verdi zählen im Jahresendspurt auch Streiks bei Amazon. Doch der weltgrößte Versandhändler versichert den Kunden, dass alle Vorbereitungen für pünktliche Lieferungen zu Weihnachten getroffen sind. Denn das Netzwerk des Branchen-Primus wächst. >>> Internet World Business 
Amazon darf  in Degernpoint bauen: Der Moosburger Bauausschuss hat dem Antrag des Internetversandhändlers zugestimmt, der in Degernpoint (Bayern) eine Logistikhalle samt Büro und Technikgebäude errichten will. Doch das Projekt ist nicht unumstritten. >>> Süddeutsche Zeitung 
Steuerstrafverfahren gegen Amazon-Pan-EU-Händler: Amazon-Marketplace-Händler, die Waren in Polen lagern, müssen aufpassen: Die polnischen Finanzverwaltungen starten wegen fehlender Daten Steuerstrafverfahren. >>> t3n 
Amazon.com stellt Lieferungen in die Schweiz ein: Ab dem 26. Dezember liefert Amazon.com nicht mehr an Schweizer Adressen. Dies teilt der Onlinehandels-Riese seinen Kunden mit. Der Grund: Bis jetzt war der Internet-Gigant von der Erhebung der Mehrwertsteuer für Kleinsendungen befreit. Das ändert sich nun. >>> Blick 
Logistiker Tigers startet Brexit-Warehousing: Der Hongkonger Logistikdienstleister und Plattformbetreiber Tigers sieht in dem Ausscheiden Großbritanniens eine Chance für ein neues Kundenangebot. Im Rahmen seiner Plattform Smarthub Connect hat das Unternehmen eine "virtuelle Lagerhaltungslösung" entwickelt. Diese unterstütze Kunden dabei, ihre Sendungen nach dem Brexit auf zwei Distributionszentren zu verteilen. Eines in UK eines in einem EU-Land. >>> DVZ (für Abonnenten)
Peter Hahn setzt auf Inconso: Am Hauptsitz Winterbach hat der Modehändler Peter Hahn die nachhaltige Modernisierung seiner Logistik-IT in Gang gesetzt. In Zusammenarbeit mit dem Logistiksoftwarespezialisten Inconso wurde das Lagerverwaltungssystems InconsoWMS in Kombination mit dem Versandabwicklungssystem InconsoSDS implementiert. Dank der Retrofit-Maßnahmen bewältigt die Logistikanlage nun ein Auftragsvolumen von bis zu 30.000 Packstücken pro Tag. >>> Logistik Journal 
Neue Paketscanner bei Hermes: Hermes Germany stattet deutschlandweit alle Paketzusteller sowie Logistik-Center, Depots und Zustellbasen mit neuen Handscannern aus. Investiert wird ein zweistelliger Millionenbetrag. Insgesamt 18.000 Geräte nimmt Hermes in Betrieb. >>> Pressemitteilung 
Hermes setzt verstärkt auf eigene Zusteller: Der Paketdienst Hermes will rund 1.000 Kurierfahrer fest anstellen. Bislang werden die Pakete von Hermes fast ausschließlich von Subunternehmen ausgeliefert. >>> Wirtschaftswoche 
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Von Floerke: Weil Kunden seit Wochen auf Alkoholika warten, die sie bei dem Startup, an dem auch DHDL-Löwe Frank Thelen beteiligt ist, bestellt und bezahlt haben, haben sie nun Anzeige erstattet. Die Bonner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die Firma wegen Betrugsverdachts. >>> NGIN Food 
DHL macht US-Lagerhäuser E-Commerce-fit: Der Logistiker setzt in seinen Lagerhäusern in Nordamerika künftig künstliche Intelligenz, selbstfahrende Fahrzeuge und Roboter ein, um die steigende Nachfrage nach E-Commerce bewältigen zu können. Die US-Einheit der Deutschen Post AG wird 300 Millionen US-Dollar investieren, um 350 seiner 430 Läger mit neuen Technologien auszustatten. >>> Welt 

- BACKGROUND -

Das steckt hinter dem Verpackungsgesetz: Nach dem neuen Verpackungsgesetz müssen sich alle Hersteller und Vertreiber von Verpackungen und damit auch Shop-Betreiber zentral registrieren. Sonst drohen hohe Strafen von bis zu 200.000 Euro. >>> Internet World Business 
DHL-Studie zeigt Strategien für letzte Meile: Bis 2030 werden voraussichtlich über 600 Millionen mehr Menschen in Ballungsräumen leben als heute. In ihrer Studie "Shortening the Last Mile: Winning Logistics Strategies in the Race to the Urban Consumer" identifizieren DHL und Euromonitor die vier wesentlichen Trends für die Zustellung an Endkunden in Ballungsgebieten - die lokalisierte Lieferung, flexible Zustellnetze, die saisonale Logistik und neue Technologien - sowie Ansätze, wie Unternehmen ihre Lieferketten auf die neuen Marktgegebenheiten ausrichten und Wettbewerbsvorteile erlangen können. >>> Pressemitteilung / zur Studie 
Wie Nutzer Amazon betrügen: Im Netz finden sich immer wieder Fälle von Usern, die Amazons Kulanz bei Rückgaben ausnutzen. Vor einigen Monaten wurde der Fall eines deutschen Studenten publik, der sich auf diese Weise Lebensmittel im Wert von mehreren hunderten Euro erschlichen hat. Er beantragte einfach bei Produkten wie Obst und Milch eine Rücksendung, konnte sie behalten und verbrauchte sie. >>> Der Standard 
Wir suchen die besten Online-Shops: Neues Jahr, neue Ansätze beim INTERNET WORLD BUSINESS Shop-Award 2019: Im neunten Jahr seines Bestehens haben wir den renommierten E-Commerce-Preis leicht umpositioniert. Auch logistische Aspekte, wie zum Beispiel kundenfreundliche Versand-Optionen, fließen in die Bewertung mit ein. Die Einreichungsphase endet am 31. Dezember. >>> Internet World Business 

- PERSONALIEN -

Führungswechsel bei Hermes Fulfilment in Löhne: Thomas Saltenbrock (52) hat zum 1. Dezember die Leitung für den gesamten Standort von Roland Ewert (48) übernommen, der nach seinen Stationen als Betriebsleiter in Ohrdruf und Löhne nun als künftiger Leiter des regionalen Controllings zu Hermes Fulfilment nach Hamburg zurückkehrt. >>> Möbelmarkt 
Asos ernennt Chief Operating Officer: Mark Holland ist neuer Chief Operating Officer bei Asos. In dieser Funktion soll er sich unter anderem um das neue Lager in Atlanta und um die Automatisierung des Logistikzentrums in Berlin kümmern. >>> Tamebay 

- ZAHL DER WOCHE -

Fast zwei Drittel der Deutschen geben Paketzustellern in der Regel kein Trinkgeld. Zum Vergleich: Drei von vier Deutschen geben Kellnern regelmäßig Trinkgeld, 60 Prozent Friseuren und 39 Prozent Taxifahrern. Die Zahlen stammen aus einer Online-Befragung des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov im November 2018. >>> Postbranche 

- OOPS -

Amazons singende Weihnachtspakete - zum Gruseln: Amazons Weihnachtskampagne soll vor allem gute Laune und Kauflust vermitteln. Podcaster Omar Najam hat lediglich die Hintergrundmusik verändert und macht den Spot damit zu einem wahren Horror-Clip. >>> Horizont 




Das könnte Sie auch interessieren