eLogistics World 01.12.2016, 09:45 Uhr

Die eLogistics News der Woche: DHL liefert in Smart-Kofferraum und Schweizer Post liefert per Drohne

In Köln liefert DHL Pakete jetzt in den Kofferraum von Smart-Besitzern, in der Schweiz will die Post ab 2017 regelmäßige Drohnenlieferungen anbieten und in Hamburg setzt DHL auf grüne Logistik.
(Quelle: shutterstock.com/Pogorelova Olga)
Die eLogistics News der Woche liefern wir Ihnen auch gerne jeden Donnerstag bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo. 

- NEWS -

DHL, Smart: In Köln haben DHL und Smart im Rahmen eines Pilotprojekts mit der Kofferraum-Zustellung begonnen. Smart-Besitzer können ihre Autos als mobile Lieferadresse angeben. Für den neuen Service wurde das Kundenportal www.paket.de von DHL Paket mit dem Kundenportal von Smart vernetzt. >>> Postbranche 
Schweizer Post: In der Schweiz will die Post bereits ab dem nächsten Jahr regelmäßige Drohnenlieferungen anbieten. Zwei Standorte einer Firma sollen zunächst per Luft-Shuttle miteinander verbunden werden. Das Fluggerät kann Pakete bis zu einem Höchstgewicht von fünf Kilogramm transportieren. Die Schweizer Post testet seit 2015 Drohnenflüge. >>> Handelszeitung.ch 
Deutsche Post DHL Group: In Hamburg setzt der Konzern auf grüne Paketlogistik. Zum Konzept gehört ein klimafreundlicher Modell-Logistikpark, der bis zum Jahr 2020 im Hamburger Stadtteil Neuland errichtet werden soll. Er soll 1.200 neue Arbeitsplätze schaffen. Außerdem will DHL 30 Streetscooter-Elektrofahrzeuge in der Hansestadt einsetzen. >>> Pressemitteilung
DHL Express: Für Aufruhr sorgte in den letzten Tagen die Meldung, dass DHL Express in bestimmten Problemvierteln Berlins keine Pakete mehr zustellt. Stattdessen sollen die Empfänger ihre Pakete in der nächstgelegenen DHL Express-Station abholen. Den Berichten zufolge war es zu Übergriffen auf die Paketboten durch Kriminelle gekommen. >>> Berliner Kurier 
Hermes: Hermes hat mit dem Bau eines neuen Logistikzentrums in Mainz begonnen. Es soll täglich über 230.000 Sendungen verarbeiten können. "Dieser Neubau ist Teil unseres umfangreichen Zukunftsprogramms, mit dem wir unsere Infrastruktur auf zusätzliches Wachstum aus dem Onlinehandel ausrichten und unsere Zustellzeiten weiter verkürzen", sagte Dirk Rahn, Geschäftsführer Hermes Germany GmbH. >>> ImmoCompact 
Würth: Der Hersteller von Werkzeug- und Befestigungsmaterial plant den Aufbau eines eigenen Netzes von Paketstationen für seine Kunden. Die Boxen mit dem ParcelLock-System sollen unter anderem vor den 430 Niederlassungen des Unternehmens aufgestellt werden. In Gaisbach, Berlin, Bitburg, Saarbrücken und Hamburg sollen schon ab Dezember 2016 die ersten Stationen in Betrieb genommen werden. >>> Bauenmitholz 
GLS: Der Paketdienst hat eine bundesweite Werbekampagne gestartet, um seine rund 5.000 Paketshops bei den Verbrauchern bekannt zu machen. Der Claim: "Mit uns erreichst du jeden!" >>> Postbranche
Matchesfashion.com: Der britische Multichannel-Modehändler führt in London einen 90-Minuten-Lieferservice ein. Der frühest mögliche Liefertermin ist 8.00 Uhr morgens, der späteste 22.00 Uhr abends. Darüber hinaus ist es möglich, bis zu sieben Tage im Voraus genaue Stundenzeitfenster für die Lieferung zu definieren. >>> WWD 
Ocado: Die Techniktochter Ocado Technology des britischen Online-Supermarktes automatisiert mithilfe von Robotern ihr Fulfillment. Jetzt fiel der Startschuss für eine neue Software, die über drahtlose Internet-Verbindungen mehr als 1.000 Roboter mehr als zehn Mal pro Sekunde mit Instruktionen füttert. Die Technik soll auch anderen Unternehmen zur Verfügung stehen. >>> Internet Retailing 

- BACKGROUND -

Letzte Meile (I): Hamburg will zur Modellregion für innovative City-Logistik werden. Dazu hat die Hansestadt zusammen mit Logistikern jetzt das Projekt "SMILE" (Smart Last Mile Logistics) ins Leben gerufen. Erforscht werden unter anderem Konzepte zu umweltfreundlichen Lieferfahrzeugen oder zur Zustellung, wenn niemand zuhause ist. >>> shz 
Letzte Meile (II): Im Auftrag des Automobilzulieferers ZF aus Friedrichshafen hat das Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik die Trends für die letzte Meile aufgespürt. In Zukunft werden Lebensmittellieferungen, Lieferungen per Roboter, Mikro-Hubs und 3-D-Drucker eine wichtige Rolle spielen. >>> Schwäbische
Lebensmittel-Handel: In den kommenden fünf bis zehn Jahren erwartet die Deutsche Post einen deutlichen Anstieg der Paketsendungen. Laut Frank Appel ist der steigende Onlinehandel mit Lebensmitteln dafür verantwortlich. "Der Lebensmittelhandel wird ein wichtiges Geschäftsfeld für uns", so der Post-Chef. >>> Internetworld 
Ehrungen: Die "Logistics Hall of Fame" hat 13 neue Mitglieder. Darunter befindet sich auch James E. Casey, Erfinder der Paketdienste und Gründer von UPS. Die Initiative der logistischen Ruhmeshalle wird vom Bundesverkehrsministerium sowie von zahlreichen Branchenverbänden, Medien und Unternehmen unterstützt. Sie ehrt Persönlichkeiten, sie sich um die Logistik verdient gemacht haben. >>> Logistics Hall of Fame 

- PERSONALIE -

Katja Bodner (43) ist neue Finanzchefin von DHL Paket Austria. Ihr Vorgänger, Patrick Wolf, kehrt nach Deutschland zurück und übernimmt in Bonn die Position des CFO der DHL Delivery GmbH. >>> OTS.at 

- ZAHL DER WOCHE -

Um 25 Prozent ist das Sendungsvolumen des irischen Paketdienstes Nightline nach dem Brexit-Votum angestiegen. Iren nutzen den günstigen Wechselkurs des britischen Pfundes und bestellen häufiger in britischen Onlineshops. >>> Edelivery 

- OOPS -

Bombiges Paket: In einem Päckchen aus Norwegen hat der bayerische Zoll eine 99 Jahre alte Handgranate entdeckt. Zunächst war unklar, ob die Granate noch scharf war. Ein Militaria-Sammler hatte die historische Waffe bestellt. >>> Süddeutsche Zeitung 



Das könnte Sie auch interessieren