eLogistics World 26.10.2017, 10:00 Uhr

Die eLogistics News der Woche: DHL ändert Versandbedingungen, Amazon, Arvato

Ab dem 1. März 2018 ändern sich die Versandbedingungen bei DHL, Amazon führt die Prime-Mitgliedschaft für Business-Kunden ein und Arvato übernimmt die Logistik für das DHDL-Startup Happy Brush.
Die eLogistics News der Woche liefern wir Ihnen auch gerne jeden Donnerstag bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo. 
- NEWS -
DHL: Der Versanddienstleister hat Händler vor wenigen Tagen über Änderungen beim Paketversand informiert. Ab 1. März 2018 sollen Versandbedingungen national und international angepasst werden. Pakete mit einem Gewicht über 20 kg müssen künftig mit dem Aufdruck "Achtung! Schweres Paket" oder einem roten Aufkleber "bis 31,5 kg" versehen werden. >>> Onlinehändler News 
Amazon: Ab sofort können Kunden von Amazon Business in den USA und Deutschland eine Prime-Mitgliedschaft abschließen. Mit "Business Prime Shipping" wird Büro-Bedarf in großen Mengen kostenlos geliefert. Alle Mitarbeiter, die auf den Unternehmens-Account registriert sind, können den Service in Anspruch nehmen. >>> Internetworld 
Arvato, Happy Brush: Arvato übernimmt in Deutschland und Österreich die komplette Logistik für Happy Brush. Das Startup, das elektrische Zahnbürsten herstellt, war am vergangenen Dienstag in der TV-Sendung "Die Höhle der Löwen" zu Gast. >>> mylogistics 
Lesara: Der Online-Mode-Discounter baut ein Logistikzentrum in Erfurt. Dafür investiert das Berliner Startup 45 Millionen Euro. Es soll im August 2018 eröffnet werden und täglich 33.5000 Pakete an Kunden in 24 Ländern verarbeiten. >>> Gründerszene 
Holymesh, Tigers Germany: Mit Hilfe des chinesischen Logistikers Tigers will der Fashion-Versender Holymesh einen Same-Day-Delivery-Service per Fahrrad anbieten. Der Service soll in Köln starten. >>> Post & Parcel 
B+S, Kale & Me: Der Logistiker aus Borgholzhausen übernimmt die komplette Lagerlogistik für das Online- und Filialgeschäft des Saftproduzenten Kale & Me. Bis zu 800 Pakete mit frischen Säften macht B+S am Tag versandfertig. >>> Verkehrsrundschau 
Qool Collect: Lebensmittel im Internet bestellen ist praktisch - zuhause stundenlang auf die Lieferung warten dagegen eher unkomfortabel. Das Münchner Startup Qool Collect will mit bemannten Abholstationen mit Kühlmöglichkeit Abhilfe schaffen. Die Universalnutzung kostet 1,99 Euro pro Tag oder 4,99 pro Monat. >>> Supermarktblog 
Paksafe: Der Paketkasten des  Startups aus Waldaschaff ist jetzt auch im Abo zu haben. Anstatt die Box zum Preis von 99,90 Euro zu kaufen, können die Kunden den Kasten auch für 4,90 Euro im Monat mieten. Die Flatrate kann dabei jederzeit und monatlich gekündigt werden. >>> Logistik Watchblog 

- BACKGROUND -

Zustellprobleme: Ärger bei der Paketzustellung hat wahrscheinlich jeder Deutsche schon einmal gehabt - sei es, dass das Paket beschädigt wurde oder sogar spurlos verschwunden ist. Für Onlinehändler steht dabei nicht nur die Kundenzufriedenheit auf dem Spiel, sondern gelegentlich auch viel Geld. Bei Zustellproblemen ist es wichtig, die eigenen Rechte und Pflichten genau zu kennen. >>> Onlinehändler News 
Autonome Zustellfahrzeuge: In Graz wird derzeit ein autonomes Zustellfahrzeug getestet. Der Prototyp des vollautonomen "Jetflyer" navigiert in Schrittgeschwindigkeit selbstständig und ohne Fahrer zu unterschiedlichen programmierten Zielen in der Grazer Innenstadt. Die Empfänger werden bei der Ankunft des Jetflyers per SMS informiert und können ihr Paket selbst aus den Boxen entnehmen. >>> Logistik express 
StreetScooter: Die Elektro-Transporter von der Deutsche Post DHL Group gelten als Musterbeispiel für emissionsfreie Mobilität auf der letzten Meile. Bei Eurotransport hat man jetzt ein Exemplar der Variante Work inklusive Kastenaufbau getestet. Fazit: Ein Fahrzeug, das seinen Zweck erfüllt. >>> eurotransport 

- ZAHL DER WOCHE -

20 Prozent der Verbraucher klagen über unpünktliche Lieferungen, 18 Prozent sogar über beschädigte Ware - die Deutschen sind mit dem aktuellen Standard der Paketzustellungen äußerst unzufrieden. Das ergab jetzt eine neue Umfrage der Beratungsgesellschaft PwC. >>> Logistik Watchblog 



Das könnte Sie auch interessieren