Die eLogistics News der Woche 29.08.2019, 08:00 Uhr

Amazon setzt bei Päckchen auf Plastik; Target, GLS

Für kleinere Päckchen nimmt Amazon künftig Plastik statt Papier, Target verdoppelt seinen Umsatz mit Same Day Lieferoptionen und GLS konkretisiert die angekündigten Preiserhöhungen.
(Quelle: shutterstock @gualtiero boffi)
Die eLogistics News der Woche liefern wir Ihnen auch gerne jeden Donnerstag bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo. 

- NEWS -

Plastik statt Pappe - Amazon setzt auf leichte Päckchen: Für kleinere Päckchen hat der Logistikriese neuerdings Folien aus Kunststoff statt Papierumschläge eingeführt. Das zuvor in Großbritannien und den USA in die Kritik geratene neue Verpackungsmaterial werde "seit einigen Monaten" auch in Sendungen an deutsche Kunden verwendet, bestätigte ein Konzernsprecher. >>> Manager Magazin 
Amazon nimmt Schumacher in APASS-Liste auf: Die Schumacher Packaging Gruppe, Hersteller für Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe, ist von Amazon in seine APASS-Liste aufgenommen worden. Als Mitglied des "Amazon Packaging Support and Supplier Network" kann Schumacher Packaging Unternehmen dabei anleiten, ihre Produktverpackungen gemäß den Amazon-Richtlinien zu konstruieren und zu testen. >>> Pressemitteilung / per E-Mail 
Target verdoppelt Umsatz mit Same Day-Angeboten: Die US-amerikanische Supermarktkette Target hat ihren Umsatz im letzten Jahr mehr als verdoppelt. Das Unternehmen führt dieses Wachstum auf seine diversen Same-Day-Lieferoptionen zurück, die es seit der Akquisition des Logistik-Dienstleisters Shipt anbieten kann. Target bietet Same Day Click&Collect, Drive-up and Same Day Delivery an. >>> Tech Crunch 
GLS erhöht die Preise um durchschnittlich 3,5 Prozent: GLS Germany versendet ab Oktober alle Pakete klimaneutral – durch Kompensation und Vermeidung. Die Kunden werden dafür mit einer Erhöhung der Preise um durchschnittlich 3,5 Prozent zur Kasse gebeten. >>> Eurotransport 
Smarte Türklingel von Nest erkennt Pakete: Wie Googles Smart Home Company Nest gestern mitteilte, verständigt die mit einer Kamera ausgestattete smarte Türklingel "Nest Hello" ihren Besitzer, wenn ein Paket geliefert wurde - oder wenn es jemand an sich genommen hat. Voraussetzung ist ein Abo des Services "Nest Aware", der unter anderem auch Gesichtserkennung möglich macht. >>> Cnet
Rewe Group setzt auf Automatisierung beim E-Food: Ziel der Rewe Group war es, mit dem im Sommer 2018 eröffneten neuen Food Fulfillment Center 2.0 in Köln die Wettbewerbsfähigkeit im E-Commerce-zu stärken. Miebach Consulting unterstützte den Handelskonzern bei der strategischen und konzeptionellen Planung, Ausschreibung sowie Vergabe und begleitete als unabhängiger Experte die Realisierungsphase. Zum einjährigen Geburtstag ziehen die Partner eine positive Bilanz der Startphase. >>> E-CommerceMagazin 
Politik kritisiert Amazon-Ansiedlung in Bad Oldesloe: Amazon-Kunden in den Großräumen Lübeck und Koblenz könnten mittelfristig ihre Bestellungen noch schneller bekommen – der Online-Riese plant jeweils in Bad Oldesloe und Neuwied den Bau eines Verteilzentrums, wie das Stormarner Tageblatt und die Rhein-Zeitung berichten. Zumindest in Bad Oldesloe sehen Lokalpolitiker die Ansiedlung jedoch sehr kritisch. >>> Amazon Watchblog 
DHL schränkt Paketkasten-Service ein: DHL informiert aktuell die Nutzer des DHL Paketkastens per Anschreiben über erhebliche Einschränkungen des Services. DHL wird demnach zukünftig die kostenfreie Abholung von Paketen aus dem Paketkasten einstellen. Ab Ende September gibt es diesen Service schlicht nicht mehr. >>> Mobiflip 
Österreichs Post forciert E-Commerce Logistik: Österreichs Post steigt mit viel Elan in das Logistik-Geschäft hinter dem E-Commerce-Handel ein. An zwei Standorten in Wien werden Tätigkeiten mit Fokus E-Commerce-Fulfillment, Zwei-Mann-Handling, Kontraktlogistik und Werbemittel-Logistik für Kunden in ganz Österreich abgewickelt. >>>Verkehrsrundschau 
Picnic führt Expansion im Ruhrgebiet fort: Das niederländische Startup Picnic expandiert im Ruhrgebiet. Der Online-Supermarkt eröffnet in der Region nach Bochum, Moers und Duisburg den vierten Hub in Gelsenkirchen. >>> Lebensmittel Zeitung (für Abonnenten)

- BACKGROUND -

Warum DHL auf Distanz zu Amazon geht: Es ist ein echter Paradigmenwechsel, den DHL da vollzogen hat - und der nun für die Kunden sichtbar wird. Die Pakettochter der Deutschen Post liefert künftig keine frischen Lebensmittel für den Onlineversender Amazon mehr aus. Das Manager Magazin lotet das komplizierte Verhältnis zwischen DHL und Amazon aus. >>> Manager Magazin 
Logistiker verschenken Endkunden-Geschäft: Viele Transportunternehmen verzichten auf das B2C-Geschäft, obwohl sich damit durchaus gutes Geld verdienen ließe. Das ist das Ergebnis einer von Simon-Kucher & Partners durchgeführten Studie. >>> Transport 

- PERSONALIE -

Stefan Nießen übernimmt Betriebsleitung im Hermes-Zentrum Haldensleben: Stefan Nießen (60) wird zum 1. September neuer Betriebsleiter von Hermes Fulfilment im Versandzentrum Haldensleben (Sachsen-Anhalt). In dieser Position ist er für das operative Geschäft der Betriebsstätte an der Hamburger Straße verantwortlich, die auf die logistische Abwicklung der zur Otto Group gehörenden Modemarke Bonprix spezialisiert ist. >>> Pressemitteilung 

- OOPS -

UPS will die Elektroautos der Post nicht: Ein Elektroauto zum Ausliefern von Paketen - das müsste doch in das Konzept des Kurierdienstes United Parcel Service (UPS) passen. Dennoch will UPS keine Streetscooter anschaffen. Die Lieferwagen der Post seien zu klein. >>> Golem 



Das könnte Sie auch interessieren