Die eLogistics News der Woche 16.05.2019, 10:00 Uhr

Amazon baut in Deutschland aus; Galeria Karstadt Kaufhof, Hermes

Amazon baut sein Logistik-Netzwerk in Deutschland aus, die Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof startet Logistik-Kooperationen mit Zalando und Amazon und Hermes will die Löhne seiner Zusteller erhöhen.
(Quelle: shutterstock @gualtiero boffi)
Die eLogistics News der Woche liefern wir Ihnen auch gerne jeden Donnerstag bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo. 

 - NEWS -

Amazon baut in Deutschland kräftig aus: Im Hamburger Hafen hat der Internet-Konzern am Donnerstag ein neues Verteilzentrum mit circa 350 Arbeitsplätzen eingeweiht. >>> NDR  Im brandenburgischen Schönefeld will Amazon ein neues Sortierzentrum eröffnen, in dem bis Ende des Jahres zunächst rund 100 Arbeitsplätze entstehen werden. >>> Golem Das neue Logistikzentrum in Mönchengladbach steht kurz vor der Fertigstellung. >>> RP Online  Außerdem will Amazon in ein leerstehendes Logistikzentrum im oberfränkischen Eggolsheim einziehen. Rund 200 neue Arbeitsplätze sollen dort entstehen. >>> BR  
Amazon testet Pack-Roboter: Amazon testet derzeit in einigen seiner größten Lager den Einsatz von Pack-Robotern. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters, die mit zwei anonymen Mitarbeitern des Konzerns gesprochen hat. Pro Stunde können sie laut Reuters 600 bis 700 Päckchen packen, sie sind also vier- bis fünfmal schneller als menschliche Arbeitskräfte. >>> Business Insider 
Amazon erweitert Click&Collect-Netzwerk: In Großbritannien können Amazon-Kunden ihre Bestellungen jetzt auch den Filialen der Bekleidungs-Ketten Next und Giunti abholen. In Italien kooperiert der E-Commerce Riese mit Fermopoint and SisalPay. >>> eDelivery 
Amazon führt neue Marke Amazon Hub ein: Unter der neuen Marke Amazon Hub bündelt Amazon künftig seine Locker- und Pick-Up-Services. Mit dem einheitlichen Auftritt sollen Kunden leichter verstehen, welche Services Amazon anbietet. >>> CNET 
Galeria Karstadt Kaufhof kooperiert mit Zalando und Amazon: Amazon-Kunden könnten ihre Pakete nicht mehr nur in den Amazon-Lockern in Galeria-Filialen abholen, sondern haben auch die Möglichkeit, die Pakete in den Service-Centern der Filialen entgegenzunehmen. Die Partnerschaft mit Zalando sehe vor, den Bestand der Galeria-Karstadt-Kaufhof-Lager mit Zalandos Online Shop zu verknüpfen. >>> Internet World Business
Hermes wächst weiter und will Löhne erhöhen: Der KEP-Dienstleister Hermes konnte im vergangenen Jahr ein Umsatzwachstum von rund sechs Prozent verzeichnen. Davon sollen auch die Paketzusteller profitieren: Europa-Chefin Carole Walker kündigte deswegen jetzt Lohnerhöhungen an - auf mindestens 9,50 Euro pro Stunde. >>> Logistik Watchblog 
Walmart startet kostenlose Next Day Delivery: Walmart launcht Next Day Delivery für 220.000 Produkte aus seinem Sortiment. Der schnelle Zustellungsservice ist für Kunden kostenlos. Zudem ist auch keine Mitgliedschaft bei Walmart erforderlich. Der Mindestbestellwert beträgt 35 US-Dollar. >>> Internet World Business 
Deutsche Post profitiert vor Portoerhöhung von Sondergewinn: Nach dem Gewinneinbruch von 2018 peilt die Post-Führung für das laufende Jahr wieder einen deutlichen Sprung nach oben an. Spannend ist jetzt die Frage, wie stark der Konzern das Briefporto in dem regulierten Geschäft auf dem Heimatmarkt anheben darf. >>> Internet World Business 
Keine Ortsangaben in der DHL-Sendungsverfolgung: DHL hat zeitweise die Formulierungen im Tracking geändert. Die Ortsangaben für Start- und Ziel-Paketzentrum entfielen. Inzwischen soll DHL die Änderungen wieder rückgängig gemacht haben. >>> Paketda 
Wie Boxbote das bessere Amazon werden will: Es sind ambitionierte Ziele, die das Augsburger Unternehmen Boxbote verfolgt: Der Lieferservice will in Zukunft alles an seine Kunden zustellen, was die hiesigen Geschäfte anbieten – und damit zum Konkurrenten für den US-Konzern Amazon werden. >>> Augsburger Allgemeine (Podcast)

- BACKGROUND -

Große Koalition will Paketboten vor Ausbeutung schützen: Paketboten sollen künftig besser vor Ausbeutung geschützt werden. Auf einen entsprechenden Gesetzesplan einigten sich die Spitzen der großen Koalition am Dienstag. Zuvor hatten Union und SPD wochenlang um schärfere Regeln gerungen. Konkret sollen die Versandunternehmen verpflichtet werden, Sozialbeiträge für säumige Subunternehmer nachzuzahlen. >>> FAZ 
Verbraucher akzeptieren Mehrkosten für flexiblere Paketzustellung: Wenn es bei der Paketzustellung flexiblere Zustellzeiten geben würde, wären die Verbraucher auch bereit, mehr zu zahlen. Dies ist das Ergebnis einer Studie von GS1 Germany und Partnern. >>> Eurotransport 
Frühbucher-Tarif für die eLogisticsWorld Conference: Noch bis zum 21. Mai gibt es Early Bird Tickets für die eLogisticsWorld Conference. Die Tagung mit spannenden Insights für Logistiker im E-Commerce findet am 16. und 17. Juli 2019 in München statt. Am besten gleich anmelden. >>> zum Frühbucher-Ticket 

- ZAHL DER WOCHE -

10.000 US-Dollar und das Gehalt der letzten drei Monate - mit diesem Angebot will Amazon seinen Mitarbeitern den Weg in ein Leben als selbständiger Paketzusteller ebnen und so den Personalmangel in der Branche beheben. Die Jungunternehmer sollen zudem Zugriff auf die Liefer-Technologie von Amazon, Jobtrainings und eine Reihe weiterer Rabatte auf Services und Assets bekommen. >>> Tech Crunch 

- OOPS -

Foodora schuldet australischen Fahrern Löhne in Millionenhöhe: Im August 2018 hatte der Lieferdienst den australischen Markt verlassen und zeitgleich Insolvenz angemeldet. Über tausend Mitarbeiter verlangen noch Geld von Foodora. >>> Gründerszene 
eLogisticsWorld Conference. Neue Ideen für Logistik und Fulfillment. Jetzt informieren und Ticket buchen! elogistics-world.de
(Quelle: Ebner Media Group)




Das könnte Sie auch interessieren