E-Commerce-Trends 12.11.2019, 06:34 Uhr

Zalando erhöht die Marktplatzprovisionen

Zalando erhöht die Marktplatzprovisionen, Amazon kündigt für 2020 eine neue Art von Lebensmittelladen an, der Bundesrat erteilt der bayerischen Landesregierung eine Absage in Sachen Plattformhaftung für Nicht-EU-Produkte und Alibaba knackt am Singles' Day alle Rekorde.
(Quelle: Shutterstock / Vasin Lee)
Die E-Commerce-Trends liefern wir Ihnen täglich morgens gratis und bequem auch in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Zalando erhöht die Marktplatzprovisionen: Noch hat der Marktplatz von Zalando bei den Partnern einen guten Ruf, zeigte jüngst eine gemeinsame Studie von INTERNET WORLD BUSINESS und ecom Consulting. Das könnte sich bald ändern. Denn das Unternehmen will die Marktplatzprovisionen auf bis zu 25 Prozent vom Bruttoumsatz erhöhen. Leisten können sich das dann nur noch Marken und vertikale Anbieter, kommentiert Exciting-Commerce-Blogger Jochen Krisch. Das Marktplatzgeschäft soll Zalando eine Gewinnmarge von 20 bis 25 Prozent bringen. Im Retailgeschäft liegt der Modeversender bei sechs bis acht Prozent. >>>Exciting Commerce
Kein Vertrieb von verschreibungspflichtigen Medikamenten auf Amazon: Das Oberlandesgericht hat ein Urteil bezüglich des Verkaufes von verschreibungspflichtigen Medikamenten auf Amazon gefällt. Demnach ist der Verkauf von verschreibungspflichtigen Medikamenten über den Marktplatz nicht mit dem Datenschutzrecht vereinbar. Geklagt hatte der Münchner Apotheker Hermann Vogel. >>>Amazon-Watchblog.de
Schuhe24.de startet Taschen-Portal: Ab sofort gibt es für Mode-Käufer mit Taschen24.de ein neues Shopping-Portal im Internet. Hinter der neuen Online-Plattform stecken altbekannte Köpfe. So betreibt den Marktplatz die Benner-Gruppe aus Wiesbaden, die im Internet unter anderem bereits den Online-Marktplatz Schuhe24.de betreibt. Und auch der E-Commerce-Chef ist ein bekannter Online-Profi.  >>>Neuhandeln.de
Internet World Academy
++++ Amazon Insights: Produktplatzierung, Markenaufbau & Verkaufs-Tools ++++ 14. November 2019, Online-Seminar ++++ >>> 4 Plätze frei 
Gartenmoebel.de und Loungedreams.com möbeln sich im Winter auf: Die AH-Trading GmbH modernisiert in den kommenden Monaten ihre Onlineshops. Herbst und Winter werden genutzt, um zu Beginn der nächsten Gartensaison moderner, kundenfreundlicher, serviceorientierter, frischer und verkaufsstärker aufgestellt zu sein. Mit der technologischen Umstellung der Online-Shops im Backend hat AH-Trading die E-Commerce-Experten von Shopmacher beauftragt. Um die Frontend-Strategie inklusive der User Experience wird sich Rose Digital Consulting kümmern. >>>ecommerce-news-magazin.de

- INTERNATIONAL -

Amazon plant neue Art von Lebensmittelladen: Der E-Commerce-Riese will in den Woodland Hills bei Los Angeles 2020 ein neues Supermarktformat eröffnen. Dieses soll sich von Whole Foods und Amazon Go klar abheben. >>>Engadget.com
JD.com eröffnet stationäre Filiale: Den Singles' Day hat der chinesische Alibaba-Konkurrent genutzt, um seine bislang größte Filiale zu eröffnen. Und die zeigt, was Digitalisierung am POS bedeutet. >>>Unternehmens-Blog
Internet World Academy
++++ Google Retargeting: Shop-Umsätze erhöhen ++++ 19. November 2019, Online-Seminar ++++ >>> 4 Plätze frei 
Prosus und Takeaway pokern um Just Eat: Im Wettrennen um die Gründung des größten Essens-Lieferdiensts der Welt liefern sich Takeaway und Prosus einen Bieterwettstreit. Nun versucht der südafrikanische Herausforderer den entscheidenden Schritt. >>>FAZ.net
Deliveroo lässt abholen: In UK lässt der Restaurantlieferdienst Kunden, die die Liefergebühren sparen und nicht aufs Essen warten wollen, ihre Bestellungen an neuen Pick-up-Stationen abholen. Die gibt es in 13 Städten in UK. Zu den ersten Kooperationspartnern zählen Pizza Hut, TGI Friday's und andere. >>>TechCrunch
Ex-Uber-Chef versilbert seine Anteile: Kurz nach dem Ende der Haltefrist hat Uber-Mitgründer und Direktoriumsmitglied Travis Kalanick erneut Aktien zu Geld gemacht. Er verkaufte Anteilsscheine im Wert von einer halben Milliarde US-Dollar. >>>t3n.de
Bezos liebäugelt mit Seahawks: Nach der Zeitung ein NFL-Team? Der Amazon-Boss plant jetzt offenbar seinen Einstieg in die NFL: Laut CBS steht Bezos mit mehreren Football-Bossen in Kontakt und soll innerhalb der Liga große Unterstützung genießen. >>>Bild.de

- BACKGROUND -

Wie KI den Online-Handel bereichert: Wo und wie wird KI künftig zum Einsatz kommen, um Kosten zu senken und Umsätze zu erhöhen? Am Beispiel des Lebensmittel-Onlinehandels zeigt dieser Text Potenziale für den Einsatz von KI in allen Funktionen der Wertschöpfungskette. >>>Christophkappes.de
Keine Plattformhaftung für Produkte aus dem Nicht-EU-Ausland: Im August hatte die bayerische Landesregierung gefordert: Betreiber von E-Commerce-Plattformen sollen haften, wenn sie Produkte aus dem Nicht-EU-Ausland dulden, die nicht die europäischen Bestimmungen erfüllen. Der Bundesrat sieht das nicht so. >>>e-recht24.de
Gen Z lässt an Black Friday und Cyber Monday die Rekorde brechen: Der Black Friday und der darauf folgende Cyber Monday läuten Ende November gewöhnlich die Weihnachtseinkaufsaison ein. Und die könnte in diesem Jahr alle Shopping-Rekorde brechen, wie eine aktuelle Analyse von App Annie nahelegt. >>>Horizont.net
Gen Z sieht Amazon zunehmend kritisch: Der E-Commerce-Riese Amazon sinkt zunehmend in der Gunst der Generation Z. 53 Prozent der 16- bis 24-Jährigen bevorzugen das Einkaufen bei Marken oder Retailern. Zu diesem Ergebnis kommt der "Future Shopper"-Report von Wunderman Thompson. >>>Internetworld.de
Frankfurter Flughafen plant E-Commerce-Hub: Am Frankfurter Flughafen sollen künftig E-Commerce-Sendungen nicht mehr mit klassischer Fracht vermischt, sondern von dieser getrennt und möglichst schnell weitertransportiert werden. Der Logistikdienstleister Heyworld soll hierzu einen eigenen Hub an Europas größtem Frachtflughafen errichten. >>>Logistik-Watchblog.de
Hier leben die besten eBay-Händler: Ebay hat deutsche Händler nach deren Kundenbewertungen untersucht. Dabei konnten die Mainzer Verkäufe die höchste Quote an positiven Bewertungen vorweisen. >>>Onlinehaendler-News.de
Österreichs Händler hinken im digitalen Vertrieb hinterher: Immerhin 9.000 Online-Shops gibt es in Österreich, aber diese erwirtschaften nur knapp über drei Milliarden Euro. Das geht aus dem Bericht "Internet-Einzelhandel 2018" von WKO und KMU Austria hervor. Laut der Herausgeber biete der traditionelle Vertrieb nicht die Performance, die mit digitalen Strukturen zu erreichen sei. >>>derStandard.at

- ZAHL DES TAGES -

In einer Minute und acht Sekunden hatte der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba am diesjährigen Singles' Day die erste Umsatzmilliarde geknackt. Insgesamt summierten sich die Umsätze an diesem Tag auf 38,4 Milliarden Dollar. Das ist mehr als Thanksgiving, Black Friday und Cyber Monday Prognosen zufolge in diesem Jahr zusammen einspielen werden. Im vergangenen Jahr lagen die Umsätze von Alibaba noch bei 30,8 Milliarden Dollar. >>>CNet.com / Internetworld.de

- GEHÖRT -

"Handel ist für uns gar kein Thema. Du gibst ja immer mindestens 50 Prozent Marge ab, dafür, dass Zalando das Paket verschickt. Wir stecken das Geld lieber ins Produkt."
Mario Konrad hat mit Ryzon in Köln eine DTC-Sportmarke für Triathleten mitgegründet. Ironman-Sieger Jan Frodeno hat investiert und trägt sie bei seinen Wettkämpfen. Das funktioniert: Seit zwei Jahren macht Ryzon einen siebenstelligen Umsatz und ist beide Jahre um die 100 Prozent gewachsen. >>>OMR.com



Das könnte Sie auch interessieren