E-Commerce-Trends 29.07.14 29.07.2014, 07:40 Uhr

Topshop und Topman verkaufen über Zalando

Coup für Zalando: Topshop und Topman verkaufen ihre Produkte ab Herbst über den Modeversender. Außerdem liefert Cartier Online-Bestellungen zu Selfridges und Airbnb erschließt Geschäftsreisen.
Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen gerne auch jeden Morgen um 8.00 Uhr kurz und prägnant in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum kostenlosen Online-Abo.

- NEWS -

Zalando kooperiert mit Topshop und Topman. Ab September soll das Sortiment des britischen Textiliten in den Zalando-Shops in Deutschland, der Schweiz, Italien, Frankreich und den Niederlanden zu finden sein. Zum Launch soll es eine europaweite Kampagne mit 12 bekannten Bloggern und Trendsettern aus verschiedenen Ländern geben. >>>FashionUnited.de
Der Otto-Spezialshop Schlafwelt schreibt nach den Worten seines Leiters Philipp Bößem bereits seit dem zweiten Jahr schwarze Zahlen - und das bei massivem Wachstum. Auch in der laufenden Saison sollen die Zielwerte übertroffen werden. Seit dem Start haben bereits rund 500.000 Kunden bei Schlafwelt bestellt, jeder zweite davon war ein Neukunde für den Otto-Versand. In diesem Jahr sollen noch weitere Spezialshops dieser Art online gehen. >>>Neuhandeln.de
Hallhuber ist unter anderem dank seines Online-Shops im ersten Halbjahr kräftig gewachsen. Die Umsätze stiegen um 29 Prozent auf 61 Millionen Euro. Zwei Drittel der Umsatzsteigerung seien der Eröffnung neuer Filialen und höherer Online-Umsätze zuzuschreiben, heißt es. >>>Textilwirtschaft.de
Bleywaren.de, die Online-Filiale des 1827 gegründeten Haushaltswaren-Fachhändlers Bley, hat neun Monate nach dem Launch, im vergangenen Dezember, erstmals auf Monatsbasis profitabel gewirtschaftet. Der endgültige Break Even soll spätestens nach zwei Jahren geschafft sein. Für den Aufbau des Shops stellte das Familienunternehmen seinem jüngsten Sprössling 15.000 Euro zur Verfügung. >>>Deutsche-Startups.de
Die Abo-Bastelkiste Wummelkiste bekommt eine neue Leitung. Gründerin Philippa Pauen wechselt in den Beirat der Berliner GmbH, bleibt aber als CEO der US-Holding strategisch eingebunden. Ihr Nachfolger wird Gordon C. Thompson, der bereits seit zwei Jahren bei der Wummelkiste arbeitet. Mit dem Wechsel soll es auch strategische Änderungen geben. Details wurden dazu aber noch nicht bekannt. >>>Gruenderszene.de
Auch bei Urbanara geht mit Martin von Wenckstern einer der Gründer und der Director Operations von Board - aus familiären Gründen. Sein Nachfolger wird Jonas Kaiser, der bereits seit Mitte Juli für Urbanara arbeitet. >>>Gruenderszene.de

- INTERNATIONAL -

Cartier launcht in Kooperation mit der Nobelwarenhauskette Selfridges einen Click & Collect-Service. Kunden können ihre Diamanten online bestellen und dann vor Ort bezahlen und abholen. Dabei sollen sie denselben Service erhalten, den sie in jedem Cartier-Store bekommen würden. >>>WWD.com
Airbnb hat ein Portal für Geschäftsreisen gelauncht. "Business Travel on Airbnb" wurde zusammen mit Salesforce und Facebook entwickelt. Evernote und Eventbrite zählen zu den Startkunden. >>>Gruenderszene.de
Amazon (I) bastelt an einem neuen Produkt namens Amazon Card Reader. Das mobile Kreditkarten-Lesegerät würde damit neben Bezahl-Hardware von Square und Paypal stehen und dürfte vermutlich zum Abwickeln von Zahlungsvorgängen über Smartphones dienen. >>>Internetworld.de
Amazon (II) will in Indien fünf neue Logistikzentren eröffnen. Als Standorte sind Delhi, Chennai, Jaipur, Ahmedabad und die Umgebung von Gurgaon im Visier. >>>WWD.com
Amazon (III) hat einen Online-Shop für Objekte aus dem 3D-Drucker gelauncht. 200 Produkte können individuell angepasst und on demand produziert werden. >>>Internet Retailer

- BACKGROUND -

Schweiz: Laut einer Studie des ECC Köln geben sich Schweizer beim Online-Einkauf mit viel weniger zufrieden als Konsumenten aus Deutschland oder Österreich. Allerdings ist die Genügsamkeit die Folge der Qualität vieler Online-Shops. Die hinken nämlich ebenfalls den Standards ihrer ausländischen Konkurrent noch deutlich hinterher. >>>20min.ch
Mobile Commerce: Die meisten mobilen Einkäufe, nämlich 60 Prozent, werden innerhalb von W-LANs getätigt, zeigt eine Studie des M-Commerce-Dienstleister M-Vendor. Die Ergebnisse basieren auf der Auswertung von 100.000 mobilen Besuchen. >>>Ptext.de

- ZAHL DES TAGES -

Pro Minute werden bei Amazon Deutschland 14.840 Euro ausgegeben. Aldi Nord kommt auf 21.585 Euro, Aldi Süd auf 29.756 Euro, zeigt eine aktuelle Grafik von Kaufda. >>>Wiwo-Blog

- GEHÖRT -

"Wir fühlen uns verraten, weil wir Amazon geholfen haben, eines der weltweit größten Unternehmen zu werden. Wir haben es von Anfang an unterstützt, wir haben kostenlos Blogs, Besprechungen und alles mögliche beigetragen, um das uns Amazon für lau gebeten hat. Wir dachten, wir hätten eine ziemlich gute Partnerschaft, aber mit seinem geschäftlichen Verhalten hat Amazon die Autoren in den vergangenen Jahren überhaupt nicht mehr unterstützt."
Fast 900 Autoren der Gruppe "Authors United", darunter Thriller-Autor Douglas Preston, Stephen King oder John Grisham, haben einen offenen Brief unterschrieben, der Amazons Verhandlungstaktiken gegenüber Hachette kritisiert. >>>ZDNet.de



Das könnte Sie auch interessieren