E-Commerce-Trends 03.08.17 03.08.2017, 07:45 Uhr

Studie: Einkaufserlebnis ist Deutschen schnuppe

Schlechte Nachrichten für alle Berater, die im Handel mehr Einkaufserlebnis sehen wollen. Dem deutschen Verbraucher ist das nämlich einer Studie zufolge ziemlich egal. Der will nur eins: schnell an seine Ware. Hört sich nach Punktsieg für den Online-Handel an.
Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne bequem und kostenfrei vor 8.00 Uhr in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Gratis-Online-Abo.

- NEWS -

Zalando: Die Ankündigung von Amazons „Wardrobe“ hat den Börsenkurs von Zalando erst einmal negativ beeinflusst. Dennoch sehen diverse Analysten derzeit noch Zalando im Vorteil. Mit Services wie Zalon oder Zet seien die Berliner dem US-Riesen im Online-Modehandel noch mehrere Pferdelängen voraus. >>>Handelsblatt.com
Casper: SevenVentures, der Finanzinvestor von ProSiebenSat.1, beteiligt sich am Matratzen-Start-up Casper. Dabei handelt es sich um ein Media-for-Equity-Investment, Casper bekommt im Gegenzug TV-Werbung auf den Kanälen der Sendergruppe. >>>Internetworld.de
Conrad Electronic: Werner Conrad, Vorsitzender des Verwaltungsrats der Conrad Electronic SE, will den Endverbraucher künftig stärker digital auf der Couch abholen. Auch die Filiale soll als Schnittstelle zwischen realer und digitaler Welt bespielt werden. Auch beim B2B-Online-Marktplatz gibt Conrad Gas. >>>Onetz
ANWR: Nur wenige Wochen nachdem die ANWR Group ihre neue Partnerschaft mit Zalando bekanntgegeben hat, erweitert die Verbundgruppe ihr Vertriebsnetz erneut: In Kürze bekommt die Online-Plattform Schuhe.de einen eigenen Ebay-Shop. >>>SAZsport.de
HRS: Die Hotelbuchungsplattform hat ihre mobile App um einen neuen Service erweitert. In allen „HRS Smarthotels“ können Kunden den Express-Check-In & Check-Out nutzen, entspannt von unterwegs bezahlen und den Aufenthalt nach ihren Wünschen gestalten. >>>per Mail
Kaufhof: Trotz der aktuellen Schwierigkeiten bei Kaufhof hält der kanadische Mutterkonzern HBC an seinen ehrgeizigen Wachstumsplänen in Europa fest. Das Bekenntnis des Konzerns zum deutschen Markt und zum europäischen Geschäft sei „stärker denn je“, sagte HBC-Chef Jerry Storch am Mittwoch. Allein in das deutsche Geschäft wolle HBC in den nächsten fünf bis sieben Jahren eine Milliarde Euro investieren, bekräftigte der Manager. Zwar habe sich das Geschäft „zunächst langsamer entwickelt als erhofft“, doch denke der Konzern langfristig, betonte Storch. >>>Focus.de
Foursource: Das Start-up Foursource will Modefirmen und Stofflieferanten online zusammenbringen – und damit mehr Transparenz in den Markt bringen. Viele Händler wollen das System testen. Die ersten sind die Gründer jedoch nicht. >>>Handelsblatt.com (Premium)
Car2go: Die Eigentümer Daimler und BMW sprechen über eine Fusion der Carsharing-Töchter. Doch auch ohne einen Abschluss nähern sich die Geschäftsmodelle von Car2go und DriveNow merklich an. >>>Handelsblatt.com
Ravensburger: Der Publisher investiert in den britischen Verlag Wonderbly, der personalisierte Kinderbücher anbietet. Das Start-up hat in seiner aktuellen Finanzierungsrunde insgesamt 8,5 Mio US-Dollar eingesammelt – Ravensburger ist der Hauptinvestor. >>>Buchreport.de

- INTERNATIONAL -

Takeaway.com: Der Essenslieferdienst Takeaway.com, der in Deutschland die Plattform Lieferando.de betreibt, hat ein glänzendes erstes Halbjahr hingelegt: Die Umsätze wuchsen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 53 Prozent auf 77,4 Millionen Euro. Insgesamt wurden in sechs Monaten 32 Millionen Bestellungen ausgeliefert (plus 43 Prozent). Besonders stark ist Takeaway.com in den Niederlanden, wo das börsennotierte Unternehmen mit einer EBITDA-Marge von 59 Prozent auch bereits hoch profitabel ist. Eine ähnliche Entwicklung strebt Lieferando.de-Gründer und Geschäftsführer Jörg Gerbig jetzt auch für den deutschen Markt an. Mehr dazu in Kürze auf Internetworld.de >>>per Mail
Carspring: Es schien eine Erfolgsmeldung für Rocket Internet und sein Gebrauchtwagen-Startup Carspring zu sein: Mehr als fünf Millionen Euro sollten in das Venture fließen. Das Investment sei eine Kombination aus Eigenkapital und Medienleistungen, berichtete TechCrunch. Doch nach Informationen von Gründerszene ist diese Finanzierungsrunde so nicht zustande gekommen. >>>NGIN Mobility
Amazon: Der Handelsriese will in der Nähe von Melbourne sein erstes australisches Logistikzentrum eröffnen. Es ist der Grundstein für den Markteintritt von Amazon in Australien. >>>Reuters

- BACKGROUND -

Kaufverhalten: Deutsche Verbraucher sind pragmatische Kunden, zeigt eine aktuelle Studie von YouGov, für die 11.255 Kunden aus Australien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, Russland, Spanien und den USA befragt wurden. Soziale Aspekte spielen beim Einkauf keine Rolle, das Einkaufserlebnis ist auch egal - wichtig ist vor allem, die Waren sofort zu bekommen. >>>Location Insider
Shop-Security: Datensicherheit und der Schutz des Onlineshops vor Hackern wird von Händlern vielfach eher stiefmütterlich behandelt. Oft fehlt es schon an den "Basics". Dabei sind das Dinge, die Shopbetreiber mit verhältnismäßig wenig Aufwand und Kosten umsetzen können, um die Sicherheit zu erhöhen. >>>Etailment.de
Online-Möbelhandel: Laut einer Marktanalyse von Statista kauften die Deutschen im vergangenen Jahr für 3,7 Milliarden Euro Möbel und Haushaltswaren im Internet ein. Ein Plus von 9,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damit ist Deutschland der drittgrößte Online-Möbelmarkt weltweit nach China (44,9 Mrd. Euro), den USA (25,6 Mrd. Euro), Großbritannien (7,4 Mrd. Euro) und Japan (4,6 Mrd. Euro). Die größten Player sind Otto.de (689 Mio. Euro), Amazon.de (320 Mio. Euro) und Ikea.com (186 Mio. Euro). >>>wuv.de
Modebranche: Viele Textilfirmen arbeiten beim Einkauf noch so langsam wie im 20. Jahrhundert. Der Onlinehandel und neue Ketten zwingt sie nun, ihre Produktionsabläufe zu beschleunigen – damit sie nicht von Zara & Co. abgehängt werden. >>>Handelsblatt.com (Premium)

- GEHÖRT -

"Wir wollen den Menschen gerade wegen des wachsenden E-Commerce Anlässe geben, in die Stadt zu kommen.“
Der stationäre Handel hat eine Waffe gegen Amazon, Zalando und Co gefunden: Essen. Engelhorn-Miteigentümer Andreas Hilgenstock hat in seinem Mannheimer Modehaus den Gourmet-Tempel „Opus V“ in Betrieb, der mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet ist. >>>NWZ Online




Das könnte Sie auch interessieren