E-Commerce-Trends 14.04.16 14.04.2016, 07:40 Uhr

Statistisches Bundesamt zählt 14.205 Webshops

Gerry Weber installiert eine Geschäftsleitung E-Commerce, Spreadshirt produziert weiter in Leipzig, Dawanda-Gründer bereiten ihren Exit vor und Vente Privee will sich Privalia und Eboutic schnappen.
Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne bequem und kostenfrei vor 8.00 Uhr in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Gratis-Online-Abo.

- NEWS -


Der Modekonzern Gerry Weber hat eine eigene Geschäftsleitung E-Commerce geschaffen und trägt damit der zunehmenden Digitalisierung im Vertrieb Rechnung. Bekleidet wird das Amt von Astrid Jagenberg, die zuvor als Director Marketing und Online-Sales das Online-Geschäft der Tochter Hallhuber verantwortete. Unterstützt wird sie von Jörg Aschendorff, der zum Teamleiter E-Commerce befördert wurde. >>>Fabeau
Shopz heißt eine mobile Shopping-App, über die Nutzer im Tinder-Style durch das Modeangebot von über 50 Online-Stores zugreifen können. Responsive Design als Lösung im Mobile Commerce greift für die Gründer zu kurz. >>>Deutsche-Startups.de
Das E-Commerce-Unternehmen Spreadshirt hält nun doch an seiner Produktion in Leipzig fest. Nach eigenen Angaben habe man "nach langer und intensiver Prüfung der wirtschaftlich sehr schwierigen Standortbedingungen" doch noch eine Möglichkeit gefunden, um die Produktion des Mass-Customization-Dienstleisters in Deutschland zu betreiben. Weiter wie gehabt geht es deshalb aber trotzdem nicht. >>>Neuhandeln.de
Der Online-Marktplatz für Unikate und Selbstgemachtes, DaWanda, hat seine Management-Struktur erneuert. Im zehnten Geschäftsjahr wird Niels Nüssler als neues Mitglied der Geschäftsführung die bisherige zweiköpfige Führung unterstützen. Damit bereiten die Gründer langsam ihren Exit vor. >>>Onlinehaendler-News.de
Frische Lebensmittel aus der Region in fünf Stunden vor der Haustür: Das verspricht das junge Unternehmen Foodo vom Bodensee. Der Online-Shop verkauft bislang nur im Kreis Konstanz. Doch das Team hat größere Pläne. >>>Suedkurier.de
GHM Mobile Development, Entwickler der Carsharing-App Carjump, kooperiert ab sofort mit CarUnity von Opel, Tamyca und stadtmobil Berlin und erweitert damit sein Angebot an Fahrzeugen in Deutschland auf rund 14.000. Zudem präsentiert sich die App mit überarbeiteten Design, neuen Funktionen und einer besseren Bedienbarkeit. Das Update umfasst sowohl die iOS- als auch die Android-Version. >>>ecommerce-news-magazin.de

- INTERNATIONAL -

Shopping-Clubs im Konsolidierungsfieber: Nach der Übernahme von Fashionfriends durch Best Secret will sich jetzt Vente Privee Privalia in Spanien und Eboutic in der Schweiz schnappen. >>>Exciting Commerce
Walmart setzt in Sachen Online-Lebensmittelhandel auf Pickup-Stationen und baut sein Netz entsprechend aus. Insgesamt ist der Service in 30 Märkten verfügbar. >>>TechCrunch.com
Bei der britischen Warenhauskette House of Fraser wächst das Online-Geschäft. Die Erlöse stiegen Unternehmensangaben zufolge gegenüber dem Vorjahr um 27 Prozent, der Umsatzanteil online am Gesamtumsatz liegt bei 19 Prozent. >>>Textilwirtschaft.de
eBay erinnert Nutzer ab sofort per Facebook Messenger daran, dass eine Auktion in Kürze ausläuft. Allerdings ist der Pilot-Test aktuell nur für wenige Anwender verfügbar. >>>eCommerceBytes.com
HeroZebra heißt ein neues Start-Up, das aus einem Instagram-Account einen Online-Shop macht. Dazu muss man auf Instagram lediglich Produktbilder samt Beschreibungen hochladen und per Hashtag einen Preis festlegen, HeroZebra macht daraus einen Shop inklusive Paypal- und Stripe-Bezahlfunktion. >>>t3n.de

- BACKGROUND -

Online-Betrug: Online-Händler haben mit steigenden Kosten für Online-Betrug zu kämpfen, zeigen Zahlen von Lexis Nexis. Für Probleme sorgen vor allem Zahlungen über mobile Endgeräte. Die durchschnittliche Zahl betrügerischer Transaktionen stieg gegenüber dem Vorjahr um 32,1 Prozent. Pro Monat melden Online-Händler im Schnitt 236 Missbrauchsversuche. >>>Internet Retailer
Multichannel: Immer mehr Pure Player verlassen die Anonymität des Internets und eröffnen reale ­Läden - so wollen sie mehr Service bieten und Angebote begreifbar machen. >>>Internetworld.de
CRO: Während bei vielen E-Commerce-Treibenden der Traffic auf der Webseite gute Zahlen aufweist, bleiben die Conversions aus. Shane Barker, Experte für Digital Marketing, Social Media und SEO hat auf seiner Website eine Infografik veröffentlicht, welche die 30 wichtigsten Punkte zeigt, um die Conversions beim Onlinehandel zu steigern. >>>Etailment.at
Bots: Der Bot-Boom beherrscht die Tech-Szene gerade. Spätestens mit Facebooks neuem Bot Store sollte man sich die Software, die Prozesse ohne menschliche Hilfe automatisiert, genauer anschauen. Internetworld.de erklärt, was sie können. >>>Internetworld.de

- ZAHL DES TAGES -

14.205 Versand- und Internet-Händler weist das Statistische Bundesamt aus - allerdings stammen die aktuellsten Zahlen aus dem Jahr 2014. Gegenüber 2013 stieg die Zahl um 8,5 Prozent. Laut Analysen von Markt-Intern beherrschen allerdings 239 Händler 84 Prozent des gesamten Marktes. >>>Markt-Intern.de

- GEHÖRT -

"Der Verbraucher muss einen klaren Grund haben, um weiterhin in den Laden zu kommen und einzukaufen. Hier sehe ich das Smartphone in einer Schlüsselfunktion, nach der man als Händler alle seine Aktivitäten auf der Fläche ausrichten muss.“
Otto-Group-Chef Hans-Otto Schrader skizziert den stationären Handel in fünf Jahren. >>>Location Insider



Das könnte Sie auch interessieren