E-Commerce-Trends 04.08.2014 04.08.2014, 07:38 Uhr

Scout24: Verkauf zum Jahresende?

Erst im letzten Jahr hat die Scout24-Gruppe einen Investoren-Krimi erlebt, jetzt geht der Zirkus anscheinend von vorne los. Investor Hellman & Friedman bereitet angeblich den Ausstieg vor.

- NEWS -

Scout24 steht angeblich schon wieder vor dem Verkauf. Schon Ende dieses oder Anfang nächsten Jahres will der US-Investor Hellman & Friedman, der die Unternehmensgruppe erst zu Jahresbeginn von der Deutschen Telekom zu 70 Prozent übernommen hatte, die Scouts wieder loswerden, spekulieren Medienberichte. Der Ausstieg soll über einen schnellen Börsengang vorbereitet werden. >>>Berliner Morgenpost
Der Amzon-Kunde, der im Juli 2013 eine negative Bewertung über ein Fliegengitter auf Amazon hinterließ, muss keinen Schadensersatz leisten. Das Landgericht Augsburg lehnte die Klage eines Amazon-Marketplace-Händlers ab, allerdings nur aus formalen Gründen: Der Beweisantrag war zu spät gestellt worden. Die Grundfrage - ob Bewertungen als geschäftsschädigend gelten dürfen oder nicht - wurde damit nicht geklärt. Der Anwalt des Klägers denkt darüber nach, sich an die nächste Instanz zu wenden. >>>Augsburger Allgemeine
Mauz & Wauz, ein Abo-Service für Überraschungsboxen für Haustiere, hat eine erste Finanzierungsrunde abgeschlossen. Eine sechsstellige Summe steht dem baden-würrtembergischen damit für eine europäische Expansion, ein neues Enterprise-Shopsystem sowie ein eigenes Lager in Tschechien zur Verfügung. Endlich mal wieder eine gute Nachricht aus der Abo-Commerce-Branche. >>>Gründerszene
Outfittery hat ein eigene iOS-App gelauncht. Über die Personal Shopping App können Kunden ihrer Style-Expertin Outfitwünsche mitteilen, indem sie ihr zum Beispiel ein Foto eines beliebigen Kleidungsstücks zusenden. >>>E-Commerce News Magazin
Galeria Kaufhof liebt neuerdings E-Commerce - und sucht Leute, die das auch tun. Das behauptet zumindest die neue Recruiting-Microsite der Warenhauskette. 15 Stellen rund um die Online-Aspekte des Multichannel-Handels sind derzeit auf der Seite ausgeschrieben. >>>Crosswater Job Guide

- INTERNATIONAL -

Amazon investiert zwei Milliarden US-Dollar in den Aufbau des Geschäfts in Indien. Davon sollen vor allem neue Lagerhäuser gebaut werden, um die Ware schneller auszuliefern. Amazon ist seit einem Jahr in Indien aktiv, verkauft aber aufgrund der gesetzlichen Einschränkungen nicht direkt an Endkunden, sondern stellt seine Website und Logistik heimischen Anbietern gegen Gebühr zur Verfügung. >>>Deutsche Welle


Airbnb hat eine weitere Finanzierungsrunde abgeschlossen. Ergebnis: 475 Millionen US-Dollar. Zu den Investoren zählen TPG, Dragoneer Investment Group, T. Rome Price Group und Sequoia Capital. >>>Wall Street Journal


Google Shopping
zeigt in den US-amerikanischen Suchergebnislisten jetzt nicht nur Anbieter und Preise einzelner Produkte, sondern auch eine Produktbewertungen zwischen einem und fünf Sterne. Für die eigene Bewertungssystem aggregiert Google Produktinformationen sowie Bewertungen aus verschiedenen Quellen. >>>Internet Retailer
Alibaba investiert in die Spieleindustrie: 120 Millionen Euro hat der chinesische Internetriese in Kabam, eine Spieleschmiede für Mobile und Online Games gesteckt. Außerdem werden Kabam-Spiele ab sofort über die Apps und Plattformen der Alibaba-Gruppe veröffentlicht. >>>Gamesindustry.biz
Der italienische E-Commerce-Spezialist Yoox übernimmt ab sofort den gesamten weltweiten Online-Vertrieb des Luxusmode-Anbieters Lanvin. Yoox betreibt bereits die Online-Plattformen von Giorgio Armani, Diesel, Valentino und anderen großen Namen. Neuerdings vertreibt Yoox seine Produkte zudem über einen Shop auf WeChat, dem führenden chinesischen Messaging-System. >>>Textilwirtschaft; >>>Internet Retailer

- BACKGROUND -

Einkaufserlebnis: Wie man seine User aktiv bei der Stange hält, ist eine Frage des Einkaufserlebnises. David Kirchleitner von trbo hat fünf Tipps, die das User Engagement verbessern könnten. >>>Internetworld.de


Kaufabbruch:
Wie lassen sich Kaufabbrüche auf den letzten Metern - nämlich im Warenkorb und im Checkout-Bereich - noch verhindern? t3n vergleicht Vor- und Nachteile von One-Click-Checkout und Wallet-Lösung. >>>t3n

- ZAHL DES TAGES -

516 Milliarden US-Dollar Umsatz sollen mit M-Commerce weltweit bis 2017 erwirtschaftet werden. >>>Mobilebranche

- GEHÖRT -

"Mit 25 geht man zu Ikea. Aber mit 30, wenn man langsam mit seinem Partner oder seiner Partnerin zusammenzieht und vielleicht ein Haus kauft, suchen die meisten von uns etwas Langlebigeres und Schöneres. Genau dann kommen die Leute zu uns."
Made.com-Gründer Ning Li, der seinen Home24-Konkurrenten bis Ende des Jahres nach Deutschland bringen will, erklärt, warum Made.com gegen IKEA eine Chance hat. >>>etailment



Das könnte Sie auch interessieren